Fußball : Schnuppern wie Hakim

Der Klassenerhalt in der vergangenen Spielzeit war eine schwere Geburt für den Fußball-Kreisligisten SSV Lützenkirchen. Trainer Hartl muss ein neues Team formen. Starke Youngster wie Dardiki werden gesucht.

lützenkirchen „Wir wussten, dass es schwer werden könnte. Aber damit hatte keiner gerechnet“, sagt Jörg Hartl. So etwas wie die abgelaufene Saison mit der Rettung erst am vorletzten Spieltag will der Trainer des Fußball-Kreisligisten SSV Lützenkirchen nie wieder erleben müssen. „Das ging ganz schön an die Nerven“, bekennt er im Rückblick. Der Schlusspurt mit sieben Siegen aus neun Partien soll Vorbild sein für die neue Spielrunde.

Drei Faktoren hat Hartl als entscheidend für die Rettung ausgemacht, an die bei nur einem Dutzend Punkten zum Jahreswechsel und zeitweise neun Zählern Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz kaum noch zu denken war. Die reaktivierten (Maurice Wagner und Thomas Edelmann), verpflichteten (Torsten Miseré) beziehungsweise zurückgeholten (Stefan Endrikat) Routiniers sorgten für mehr Sicherheit. „Außerdem sind wir näher zusammengerückt und wurden zu der Gemeinschaft, die wir in der Hinrunde nicht waren“, nennt Hartl den zweiten Grund. Der dritte und nicht minder entscheidende Punkt sei die „unglaubliche Unterstützung“ der Fans gewesen, die auswärts stets 100, 150, teilweise auch 200 an der Zahl waren. Bei Heimspielen kamen sogar bis zu 400 Anhänger.

Hartls Team wird kräftig verändert. Wagner, Edelmann (wird Co-Trainer), Stefan Rath und Andreas Thull beenden ihre Karriere. Daniel Wefers, Gregor Graniger und Christoph Jurek (auf Abruf) legen eine Pause ein. Zu anderen Vereinen zieht es Paul Rogalla (SV Schlebusch), Dennis Schwarz (SV Altenberg) und Norman Makulik (SC Leichlingen). Möglicherweise folgt als Abgang auch Stürmer Oliver Groß, der offenbar ebenfalls in Leichlingen im Gespräch ist.

Als Zugänge stehen bereits Defensivmann Mike Heßler (SSV Alkenrath), Keeper Martin Gafelik (TuS Quettingen) und Angreifer Daniel Dunkel (SV Bergfried) fest. Dazu kommen von den A-Junioren Moritz Boddenberg, Björn Dunkel und Hakim Dardiki, der mit Doppelspielberechtigung letzte Saison alle Kreisligaspiele bestritt und bester Torschütze war. Reinschnuppern sollen nach diesem Vorbild künftig Trainersohn Oliver Hartl (offensives Mittelfeld), Amin Caszok (Manndecker), Jonas Hergesell (Mittelfeld-Allrounder) und Stefan Stelzmann (defensives Mittelfeld).

(RP)