Lokalsport: Schlebuschs Fußballer hoffen auf Relegation

Lokalsport : Schlebuschs Fußballer hoffen auf Relegation

Während das Team von Stefan Müller in Nümbrecht ran muss, spielt das Spitzenduo gegeneinander.

Fußball-Landesliga: SSV Homburg-Nümbrecht - SVSchlebusch. Große Spannung kann der Saisonendspurt für die Fußballer des SV Schlebusch versprechen. Derzeit haben die Schützlinge von Trainer Stefan Müller nur drei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SSV Merten, der zur Aufstiegsrelegation berechtigen würde. Morgen, ab 15 Uhr, sind die Schlebuscher beim Tabellensechsten im Oberbergischen Nümbrecht gefordert. Zeitgleich trifft Merten auf den Spitzenreiter Pesch - gute Chancen also, dass der Landesligist den Aufstiegskampf noch interessanter gestalten kann.

"Da wird in jedem Fall noch einmal jede Menge Bewegung in die Spitzengruppe kommen. Vielleicht können wir ja noch einmal die Plätze tauschen", sagt Müller, der die Hoffnung auf einen Relegationsplatz noch nicht aufgegeben hat. Allerdings wartet auf das SVS-Team eine schwere Aufgabe. Die Nümbrechter zählen zu den heimstärksten Mannschaften der gesamten Liga. Zudem habe der Gegner noch die Option, auf Rang vier vorzustoßen und dürfte ebenfalls motiviert an den Start gehen, ist sich Schlebuschs Trainer sicher.

Im personellen Bereich gibt es beim SVS keine Veränderungen. Müller kann das gleiche Personal wie in den vergangenen Wochen einsetzen. "Wir wollen alles reinschmeißen und können uns auf diese Herausforderung freuen. Um die Punkte mit auf die Heimreise nehmen zu können, werden wir allerdings bis an die Leistungsgrenze gehen müssen", sagt Müller. Und abgesehen davon spiele es ja auch noch eine Rolle, wie die Konkurrenz parallel spielt.

(lhep)