Lokalsport: Schlebusch fordert Viktoria Köln heraus

Lokalsport : Schlebusch fordert Viktoria Köln heraus

Im Pokal-Viertelfinale will der Bezirksligist dem Favoriten einen tollen Kampf liefern.

Gleich mit einem absoluten Highlight starten die Bezirksliga-Fußballer des SV Schlebusch ins neue Jahr. Im Viertelfinale um den Mittelrhein-Pokal bekommen es die Schützlinge von Trainer Stefan Müller heute Abend (19 Uhr) mit dem Regionalligisten FC Viktoria Köln zu tun. Durch den 2:0-Sieg im Achtelfinale über den Verbandsligisten Viktoria Arnoldsweiler verdienten sich die Schlebuscher dieses Aufeinandertreffen. "Wir gehen mit großer Vorfreude, aber vollkommen entspannt in die Partie", sagt der Übungsleiter.

Die Mannschaft aus der Domstadt mit einigen ehemaligen Profis in ihren Reihen peilt den Sprung in die dritte Liga an. Zwar rangiert man aktuell auf dem sechsten Rang, doch die Marschrichtung ist klar. "Da kommt ein super Team zu uns", freut sich Müller, der mit seinen Mannen nicht vor Ehrfurcht erstarren möchte. Man wolle schon von Anfang an mitspielen und dem haushohen Favoriten einen tollen Kampf liefern.

Die Vorbereitung auf die Rückrunde verlief bei den Leverkusenern reibungslos. Alle Testspiele wurden gewonnen, die letzte Partie mit dem Landesligisten Lindlar entschied der SVS deutlich mit 4:2 für sich. Der aus Reusrath zurückgekehrte Stürmer Michael Urban überzeugte in diesem Spiel und erzielte alle vier Tore. "Er hat seinen Wert für uns jetzt schon mehrfach unter Beweis gestellt. Mit ihm sind wir in der Offensive noch schwerer auszurechnen", betont der Coach.

Für das Pokalspiel wird der beruflich verhinderte Dennis Hill ausfallen, dafür rückt Luka Prica zwischen die Pfosten. Der verletzte Tim Herbel wird nur zuschauen können, außerdem ist der Einsatz des angeschlagenen Tim Breddemann fraglich.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE