SC Hitdorf: Team von Udo Dornhau will Platz zwei erreichen

Fußball-Kreisliga : SC Hitdorf hat die Vize-Meisterschaft im Blick

Mit einem Sieg am Sonntag gegen DSK Köln hat das Team von Trainer Udo Dornhaus weiter gute Chancen, ihr Ziel zu erreichen. In der Solinger Gruppe erwartet Gencerbirligi Opladen im 1. FC Monheim II einen schwer auszurechenbaren Gegner.

Fußball, Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen – 1. FC Monheim II. Opladens Gegner am Sonntag (15 Uhr), die Oberliga-Reserve des 1. FC Monheim, hat sich in dieser Saison als „Wundertüte“ gezeigt. „Es hängt bei ihnen immer davon ab, wer mitspielt. Sie haben die Möglichkeit, aus mehreren Mannschaften Akteure zu rekrutieren“, sagt Spielertrainer Mehmet Sezer. Er setzt gegen den Tabellensiebten auf den Heimvorteil. Auf der eigenen Asche müsse sich sein Team einen Vorteil erarbeiten können. Bis auf den am Knie verletzten Mustafa Uzun kann Coach Sezer auf die selbe Besetzung wie in den vergangenen Spielen zurückgreifen.

Kreisliga A Köln: Türk Genc – SV Schlebusch II. Im Duell um den neunten Platz in der Tabelle können die Schwarz-Gelben den direkten Verfolger abschütteln. Der SVS II wartet zwar seit drei Partien auf einen Sieg, doch am Einsatzwillen hat es zuletzt nicht gelegen. „Leider mussten wir oft umstellen und haben einfache Fehler gemacht, die direkt bestraft wurden. Aber daraus lernen wir auch“, sagt Schlebuschs Trainer Marco Treubmann. Auch A-Junior Ioannis Giapavlos, der sein Debüt im Tor gab und unglücklich agierte, wollte er keine Vorwürfe machen. „Er hat in einem schwierigen Spiel mit viel Druck des Gegners auch vieles richtig gemacht“, betonte Treubmann. Anstoß auf dem Aschenplatz in Köln am Sonntag ist um 15 Uhr.

SC Hitdorf – DSK Köln. Der SCH geht personell auf dem Zahnfleisch: Fast ein Dutzend Spieler ist angeschlagen oder verletzt. Trainer Udo Dornhaus muss jede Woche neu improvisieren. „Eigentlich wissen wir erst am Sonntag, wer wirklich spielen kann. Dafür machen die Jungs ihre Sache aber ziemlich gut, wenn sie noch effektiver vor dem Tor werden“, sagt der Übungsleiter. Der Gegner am Sonntag (15.15 Uhr, Kieselstraße) kämpft gegen den Abstieg und muss punkten, was den konterstarken Hitdorfern möglicherweise in die Karten spielt. „Unser Ziel ist weiterhin Rang zwei, daher müssen wir unser Ding durchziehen.“

Bergfried Leverkusen – Deutz 05 II. Neu-Trainer Michael Opitz und der kommende sportliche Leiter Markus Müller bauen zusammen mit Sportwart Ralf Künzel an der Mannschaft für die Saison 2019/20. Wie es scheint, müssen sie die Torhüter Sascha Mondorf (Altenberg), Dominique Mittenzwei (Köln) und auch Torjäger Sebastian Bamberg ersetzen. Weitere Abgänge könnten folgen. Mit dem Duell beim Siebten am Sonntag (15.30 Uhr, Höfer Weg) könnte der SVB als Achter wieder den Anschluss nach oben schaffen. Interimscoach Jan Bux muss vermutlich erneut improvisieren: Gegen Pesch stand zuletzt kein gelernter Innenverteidiger zur Verfügung. Unter anderem half auf der Position Kapitän Daniel Hillebrands aus.

Mehr von RP ONLINE