Lokalsport: Ruderer des RTHC werden drei Mal NRW-Meister

Lokalsport: Ruderer des RTHC werden drei Mal NRW-Meister

In Krefeld holten die Teams des RTHC Gold im Junior-Achter, im Junior-B-Doppelzweier und im Männer-Doppelzweier,

Die Rennrudermannschaft des RTHC hat bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften auf dem Elfrather See in Krefeld insgesamt sechs Medaillen gewonnen: drei Mal Gold, zwei Mal Silber und einmal Bronze.

Den Titel des NRW-Meisters holte sich der Junior-Achter mit Nicolas Frenger, Nikita Mohr, Jan Hermanns, Christopher Ahn, Joshua Klaas, Peko Werner, Julian Büsken, Julius Christ und Stm. Philipp Kappek. Den nächsten Titel errangen dann Joshua Klaas und Nikita Mohr im Junior-B-Doppelzweier. Beide waren in diesem Jahr schon auf Bundesebene im Doppelvierer sehr erfolgreich und bestätigten dies schon im Vorlauf mit einem souveränen Sieg. Im Finale ließen sie ebenfalls nichts anbrennen und drückten dem Rennen ihren Stempel auf. Lohn war die Goldmedaille als Abschluss der Saison. Die dritte Goldmedaille holten indes Heiner Schwartz und Michael Weppelmann im Männer-Doppelzweier.

  • Ruder-WM : Deutschland-Achter holt Gold

Silber ging derweil an den Männer-Achter des RTHC mit Leon Lenzen, Fabian Mimberg, Dennis Dethmann, Felix Krane, Marius Kock, Olympia-Recke Felix Drahotta, Fabian Weiler, Julius Christ als Noch-Junior auf der Schlagposition und Stm. Philipp Kappek.

Letzterer gewann zudem mit Matthias Haggenei im Leichtgewichts-Junior-B-Doppelzweier die Silbermedaille. Nach dem Sieg im Junior-Achter traten Nicolas Frenger, Peko Werner, Julian Büsken und Christopher Ahn mit Philipp Kappek an den Steuerseilen später noch im Vierer mit St. an - und holten Bronze.

(sb)