Lokalsport: RTHC: deutliche Ansage zum Start

Lokalsport: RTHC: deutliche Ansage zum Start

Der Tennis-Regionalligist gewann gegen Bergheim überraschend klar mit 8:1

Einen Traumstart in die Sommersaison feierten die Tennisspieler des RTHC Bayer Leverkusen. In der Regionalliga gelangen den Damen wie auch den Herren deutliche Siege bei der Premiere. Damit können die Mannschaften ihre kommenden Aufgaben wesentlich entspannter gehen. "Wir haben überwiegend gute Leistungen gesehen. Ich bin sehr zufrieden, wie sich beide Teams präsentiert haben", freute sich Trainer Ralph Lampe.

Für die Damen begann die Partie bei der Bundesliga-Reserve in Ratingen nach Maß. Katharina Rath, Julyette Steur, Stefanie Weinstein und Sofya Bezukladova feierten klare Zwei-Satz-Siege. Lediglich Alina Wessel stand auf verlorenem Posten, Bibiane Weijers musste sich in drei hart umkämpften Durchgängen geschlagen geben. In den entscheidenden Doppeln wurde die erste Formation Weijers/Bezukladova "geopfert". Dafür machten die Paarungen Rath/Weinstein und Steur/Wessel in kürzester Zeit mit lockeren Siegen alles klar.

Die Herren setzten im Duell mit dem direkten Konkurrenten aus Bergheim gleich ein dickes Ausrufezeichen. Der aus Solingen gekommene Neuzugang Johann Willems, Philip Pakebusch, Romano Tatuhey und Aleksandar Djuranovic gewannen ihre Partien klar in zwei Sätzen. Botic van de Zandschulp bewies im Spitzeneinzel besondere Nervenstärke und setzte sich nach der Abwehr von drei Matchbällen mit 14:12 im Champions-Tie-Break durch. Der Belgier Dennis Mertens konnte dagegen keinen seiner drei Matchbälle verwerten und unterlag unglücklich mit 10:12 im entscheidenden Durchgang. Alle drei Doppel gingen an die Gastgeber, die damit einen in der Höhe nicht für möglich gehaltenen Sieg einfuhren.

(lhep)