RTHC Bayer Leverkusen: Dämpfer für Hockeyspielerinnen

Trotz doppelter Führung : Hockeyspielerinnen des RTHC kassieren Dämpfer im Aufstiegsrennen

Die Regionalliga-Frauen des RTHC verlieren gegen Uhlenhorst Mülheim II mit 2:3. Anne Rings und Serafina Pütz hatten das Team von Trainer Ralf Knöller zwei Mal in Front gebracht.

Die Hockeyspielerinnen des RTHC Leverkusen haben am 2. Spieltag der Regionalliga einen herben Dämpfer im Aufstiegsrennen hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Ralf Knöller unterlag auf eigenem Platz der zweiten Mannschaft von Uhlenhorst Mülheim mit 2:3 (1:1).

Einen Tag nach den Feierlichkeiten am Kurtekotten anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Abteilung entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Torraumszenen. Erst ein RTHC-Konter brachte nach zehn Minuten Bewegung auf die Anzeigetafel. Anne Rings, die nach längerer Verletzung zum ersten Mal zum Schläger griff, traf zum 1:0. Danach passierte zunächst nicht viel. Der Ausgleich durch die Gäste zwei Minuten vor der Pause kam überraschend. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff hatte der RTHC die richtige Antwort parat und ging durch Torjägerin Serafina Pütz (32.) erneut in Front.

Anstatt mit der Führung im Rücken selbstbewusst nach vorne zu spielen, machten die Leverkusenerinnen im Anschluss viele individuelle Fehler. Einer führte zum erneuten Ausgleich (48.). So ging es ausgeglichen in die Schlussphase, in der wieder ein Leverkusener Fehler zu einer Strafecke für Mülheim führte, die die Gäste – wenn auch glücklich – zum Siegtreffer nutzen. Siegtorschützin war Mia Kähler, die vergangene Saison noch für den RTHC spielte.

Leverkusens Trainer Ralf Knöller zeigte sich enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft und sagte: „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Wir haben Uhlenhorst leider viel zu viel Platz im Mittelfeld gegeben und waren nach vorne viel zu unkonzentriert.“

Besser lief es derweil für die Herren des RTHC, die in der Oberliga den ersten Sieg feierten. Das Team des neuen Trainers Volker Fried setzte sich verdient mit 2:0 (0:0) gegen den Absteiger Rot-Weiß Köln II durch.

Mehr von RP ONLINE