1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Reitsport: RSG Burghof: Franz Gilles glänzt in vielen Rollen

Reitsport : RSG Burghof: Franz Gilles glänzt in vielen Rollen

Ein Turnier auf der eigenen Anlage bedeutet für Franz Gilles anstrengende Tage. Da sitzt der Reitlehrer auch mal auf dem Trecker, um das Geläuf zu planieren. Dann sieht man ihn auf dem Parkplatz, um nachzusehen, ob Ross und Reiter mit ihren Transportern problemlos Platz finden. Er betreut die Teilnehmer seines Vereins RSG Burghof. Und immer wieder sattelt er zwischendurch das ein oder andere Pferd, um selbst an den Start zu gehen – und das sehr erfolgreich.

So stellte er sein Nachwuchspferd Cordina in der Springpferdeprüfung der Klasse L vor (2. Platz). In der entsprechen M-Prüfung landete er mit Condoleeza auf Rang drei. Dann gab er in der Stilspringprüfung Klasse M mit Lady Madonna (3. Platz) und Clint (1. Platz) eine gute Figur ab. Doch auf einmal riss der Faden: Bei der Vorbereitung zum M**-Springen, der zweithöchsten Prüfung am ersten Turnierwochenende in Rheindorf, versagte Lady Madonna ihre Mitarbeit. "Irgendwas ist mit dem Pferd nicht in Ordnung", sagte Franz Gilles und verzichtete auf einen Start. Nun hat er sich auch noch um ein vermutlich verletztes Pferd zu kümmern.

All das funktioniert nur, wenn die Familie und die Mitglieder des Vereins tatkräftig helfen. Und weil sie das gut taten, konnte Franz Gilles schließlich zusammenfassen: "Es lief alles bestens. Wir hatten rund 700 Starts." Auch Friedrich Witte, der Vorsitzende des Pferdesportverbands Rheinland und damit Experte unter den rund 300 Zuschauern, lobte: "Was hier aufgebaut wurde, verdient alle Anerkennung."

  • Lokalsport : Reiter starten bei der RSG Burghof in die Saison
  • Lokalsport : Reiter starten bei der RSG Burghof in die Saison
  • Lokalsport : Reitertage: Franz Gilles landet vor Lucas Deryckere

Allerdings fiel auf: Je anspruchsvoller die Prüfungen wurden, umso weiter waren die Anfahrten der Teilnehmer. So kam Bernd Schlüter, der das S-Springen mit Siegerrunde gewann, aus Bonn angereist. Martin Sterzenbach, der Zweite dieser schweren Prüfung, kam aus Dorsten, Carsten Vatter (3. Platz) immerhin noch aus Düsseldorf. Das Zwei-Sterne-M-Springen, die zweithöchste Prüfung, gewann Bernd Wichert aus Erkrath vor Carsten Vatter und Martin Sterzenbach.

Dafür fand man in anderen Prüfungen bekannte Namen aus dem Umfeld. Etwa aus Burscheid Beate Könemund (1. Platz M*-Prüfung auf Calinichta) und Angela Betzhold (1. Platz Stilspringprüfung auf Cassiopaier). Oder Nicole Borgfeldt aus Witzhelden (1. Platz/2. Abt. in der Springprüfung Klasse A auf Merci), Wilfried Krutwig aus Monheim (1. Platz/1. Abt. im A-Springen) und Sarah Jacobs aus Monheim (1. Platz Stilspringprüfung KL. A und Stilspringwettbewerb Kl. E auf Silvergold).

Am kommenden Wochenende geht es etwas gemütlicher auf der Rheindorfer Reitanlage zu. Denn dann sind im zweiten Teil der Pferdeleistungsschau der RSG Burghof die Dressurreiterinnen und -reiter unter sich, die es bekanntlich beschaulicher angehen lassen.

(sg-)