Judo : Roper wird Dritte beim Grand Prix in Miami

Als einzige Kämpferin des Deutschen Judo-Bunds konnte Miryam Roper zum Auftakt des Grand-Prix-Turniers in Miami eine Platzierung unter den ersten Drei erzielen. Die Fünfte der Weltmeisterschaften und Olympia-Teilnehmerin vom TSV Bayer 04 Leverkusen kam in ihrer Gewichtsklasse (bis 57 Kilogramm) auf den dritten Platz.

Die 30-Jährige besiegte im kleinen Finale die Britin Connie Ramsay, nachdem sie im Halbfinale der Hauptrunde gegen die frühere Junioren-Weltmeisterin Hedvig Karakas aus Ungarn verloren hatte. Jeweils den fünften Platz beim mit 100 000 Dollar dotierten Turnier in Florida holten Mareen Kräh (Spremberg) und Sappho Coban (Karlsruhe) in der Klasse bis 52 Kilogramm.

(SID/rz)