Turnen: Rhönrad: Vogel verlängert ihre Erfolgsliste

Turnen : Rhönrad: Vogel verlängert ihre Erfolgsliste

Die Leverkusener präsentierten sich als gute Gastgeber. Davon überzeugten sich am Samstag und Sonntag nicht nur jeweils gut 150 Besucher in der Herbert-Grünewald-Halle. Auch im sportlichen Teil der Deutschen Rhönrad-Nachwuchsmeisterschaften überließ der TSV Bayer 04 – nachdem Riccarda Vogel im vorigen Jahr vier von vier möglichen Titeln eingeheimst hatte – diesmal den Gästen Podestplätze ganz oben.

Bei den Jugendlichen entspann sich über weite Strecken der erwartete Zweikampf zwischen Weltmeisterin Vogel und Konkurrentin Sarah Metz vom SV Taunusstein-Neuhof. Zunächst lief alles zugunsten der Leverkusener Titelverteidigerin: Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit Metz im Mehrkampf zog Vogel in der abschließenden Geradekür an ihrer Konkurrentin vorbei und siegte. In Jana Holtermann (Rang vier), Maiti Münchgesang (Rang fünf) und Theresa Münker (Rang neun) reichte es für weitere TSV-Athleten für vordere Platzierungen und die damit verbundenen guten Aussichten für eine Qualifikation für die Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Chicago.

Zudem sicherte sich Vogel ihren zweiten Meistertitel in der Spirale vor der Darmstädterin Lilia Lessel. Komplettiert wurde das gute Abschneiden der Leverkusener in dieser Disziplin durch Holtermann (Platz drei) und Münchgesang (Platz fünf). Metz patzte in dieser Disziplin, ließ sich davon aber nicht beirren: Sowohl im Sprung als auch im Geradeturnen behielt sie die Oberhand, beide Male verwies sie Vogel auf Rang zwei. Lessel wurde jeweils Dritte. "Wir dürfen ja ruhig auch mal einen Titel abgeben", sagte TSV-Trainerin Sigrun Leisner mit gönnerhaftem Lächeln über das Abschneiden der Jugendlichen. Für Vogel war es die letzte Teilnahme an einer Nachwuchsmeisterschaft. Indes hat sie durch ihr Abschneiden eine gute Basis gelegt, um in Chicago in der Erwachsenen-Konkurrenz einzugreifen.

Weitere Podestplatzierungen für den TSV sprangen im Wettkampf der Schüler heraus: Maren Grätsch und Lara Stolle sicherten sich im Mehrkampf hinter der Siegerin Ida Wassilew (Taunusstein) die Plätze zwei und drei.

(RP)