1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Reserve des TuS 82 Opladen gerät früh ins Hintertreffen

Handball in der Region : Reserve des TuS 82 gerät früh ins Hintertreffen

Die Reserve des Drittligisten aus Opladen gerät gegen die des TSV Bayer Dormagen mit 18:40 unter die Räder. Die Junior-Elfen des TSV Bayer Leverkusen feiern ihren sechsten Saisonsieg und klettern auf Platz vier der 3. Liga.

Handball-Oberliga: TuS 82 Opladen II – TSV Bayer Dormagen II 18:40 (9:19). Im Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten aus Dormagen war die Reserve des TuS 82 Opladen ohne Chance. „Wir konnten das Tempospiel der Gäste nicht unterbinden, weswegen die Niederlage auch vollkommen in Ordnung geht“, sagte Trainer Stefan Scharfenberg. Als Tabellenvierter steht seine Mannschaft trotz der Pleite weiterhin hervorragend da. In den kommenden Wochen geht es nun gegen die direkten Konkurrenten CVJM Oberwiehl und MTV Köln. In diesen Partien müssen sich die Opladener behaupten, um der Abstiegsrunde zu entgehen.

TuS 82 II Schöpper, Troegel – Lintz, Nitsche (1), Wendler (4), Voell (3), Kreutzer (4), Gerresheim (2), Hoelzer, Schuster (1), Meuser (1), Graulich (2).

3. Liga: HSG Lumdatal – TSV Bayer 04 Leverkusen II (Frauen) 19:26 (11:14). Beim Schlusslicht in Lumdatal feierten die Junior-Elfen den sechsten Saisonsieg und klettern auf den vierten Tabellenplatz. „Meine Spielerinnen haben sich aber lange schwergetan. Das A-Jugendspiel vom Vortag steckte ihnen noch in den Knochen“, betonte Trainer Jörg Hermes. Nach einem knappen Pausenvorsprung drehten die Gäste zu Beginn des zweiten Abschnitts auf. Sie hatten beim Stand von 21:13 (44.) schon alles unter Kontrolle und die Vorentscheidung herbeigeführt.

  • Im Heimspiel gegen den TV Emsdetten
    2. Handball-Bundesliga : TSV erkämpft sich immerhin einen Punkt
  • TuS Opladens Maurice Meurer (mit Ball)
    Handball, 3. Liga : TuS 82 Opladen stoppt den Abwärtstrend
  • Aron Seesing im Interview mit Detlev
    2. Handball-Bundesliga : Dormagen holt einen Punkt für die Moral

TSV Bayer 04 II Vogel, Kuepper – Cormann (1), Leuchter (6), Nikolic (1), Terfloth (3), Hoelzer (3), Gerke (3), Pickrodt (2), Bona (1), Kaufmann (2), Teusch (1), Bätz, Ronge (3).

Oberliga: DJK Leverkusen – 1.FC Köln II (Frauen) 19:30 (12:13). Dem Fünften aus Köln unterlag die DJK am Ende recht deutlich. „Der Gegner hat uns nach der Pause völlig überrumpelt. Hielten wir in Halbzeit eins noch gut mit, lief nach dem Seitenwechsel gar nichts mehr zusammen“, sagte Sprecherin Julia Pfeiffer und verwies auf technische Unzulänglichkeiten.

DJK Paschalidou – Kirchherr (3), Sivakumar, Feldges (1), Pfeiffer (3/2), Japell (1), Rolfs (2), Steinwig, Baklouti (1), R. Menyhert (2), Butzen, Schülter (1), Franzen (2), Kauschus (3).

Landesliga: Wermelskirchener TV – TV Witzhelden 24:21 (12:9). Nach der dritten Saisonniederlage steht der TVW wieder im Mittelfeld der Tabelle. „Wir haben im Angriff einfach versagt und viel zu viele Chancen ausgelassen: So kann man ein Spiel nicht gewinnen“, sagte Trainer Rainer Hantusch. 16 Fehlwürfe und sieben technische Fehler waren für das Team aus dem Höhendorf zu viel, um trotz einer guten Abwehrleistung zu punkten.

TVW Mientus, Jagla – Jannes (5), Schmidt (1), Nemitz (3), Kühl (4/1), Will (1), Adam (2), Wichert (3), Körner (1), Wuerz (1).