Lokalsport: Quettingen feiert Kreispokalsieg im Tischtennis

Lokalsport: Quettingen feiert Kreispokalsieg im Tischtennis

Die Tischtennis-Herren der DJK Quettingen haben den Kreispokal Köln rechtsrheinisch geholt. Der Tabellenführer der Kreisliga bezwang in heimischer Halle am Freitag den TV Voiswinkel glatt mit 4:0. Besonders in den Einzel dominierten die Hausherren in der Neukronenberghalle: Sascha Jakubassa und Sascha Delantonio gewannen glatt 3:0, Thorsten Faehling gab einen Satz beim 3:1-Sieg ab.

Im Doppel ging es deutlich spannender zu. Schlussendlich aber triumphierten Jakubassa und Faehling mit 11:8 im fünften Satz, nachdem sie den ersten und dritten Satz verloren hatten. Auf dem Weg zum Titel hatte die DJK im Halbfinale 4:1 beim PSV Opladen gewonnen, im Dreierturnier des Achtelfinals 4:2 gegen Kön-Ostheim und 4:1 gegen Phönix Biesfeld. Ausgeschieden im Achtelfinale waren die DJK Quettingen II (2:4 gegen Ensen-Westhoven), die DJK Quettingen III (0:4 gegen den PSV Opladen) und der PSV Opladen II (0:4 gegen Ensen-Westhoven).

Viel Zeit zur Erholung hatten die Quettinger nicht: Am Samstagabend ging es bereits zum direkten Verfolger Phönix Biesfeld in der Meisterschaft. Dank des Entscheidungsdoppels siegten die Jugendkraftler dort mit 9:7 und haben nun vier Punkte Vorsprung auf den Kontrahenten. Sascha Jakubassa und Thorsten Faehling behielten gegen Biesfeld die Nerven und gewannen am Ende 3:1, für die übrigen Punkte sorgte das Doppel Sascha Delantonio/Daniel Kappel sowie im Einzel Faehling, Jakubassa (2), Kappel, Delantonio, André Wilken und Achim Zimmer.

(mane)