1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Handball: Pokalerfolg und zwei Premieren für die Elfen

Handball : Pokalerfolg und zwei Premieren für die Elfen

Am vergangenen Wochenende stand sie bereits im Kader – nun gab die länger verletzte Ruta Latakaite-Willig auch ihr Comeback für Bayers Handballerinnen. Mehr noch: Das litauische Rückraum-Ass zeigte beim 34:26-(15:10)-Pokal-Erfolg in Bietigheim gleich eine ordentliche Leistung.

In kritischen Situationen zeichnete sie sich sowohl als Vollstreckerin (vier Tore) als auch im rechten Rückraum aus, dort insbesondere als Anspielerin für die überragende Marlene Zapf, die in Abwehr wie Angriff brillierte und stolze 14 Treffer (davon zwölf aus dem Feld) erzielte. "Ohne Ruta wäre das Ergebnis nicht so deutlich ausgefallen. Sie ist ein absoluter Gewinn", schwärmte Elfen-Geschäftsführerin Renate Wolf. Neben der Litauerin mit ihren ersten Pflichtspieltreffern als Elfe feierte auch ein weiterer Neuzugang diesbezüglich Premiere: Kristina Loncar warf ihr erstes Tor für Bayer. Durch den Zweitrundensieg beim süddeutschen Zweitliga-Primus haben sich die Elfen für das Achtelfinale im DHB-Pokal qualifiziert, das Ende Januar ausgetragen wird.

Deutlich eher muss das Team von Trainerin Heike Ahlgrimm im europäischen Cup ran. Aber auch da gibt es Erfreuliches aus Elfen-Sicht zu berichten: Beide Partien gegen Izmir finden hier in der Region statt: am 17. November in Wuppertal und am Tag darauf in der heimischen Smidt-Arena.

Bayer: Hagel, Salamakha – Zapf (14/2), Egger, Latakaite-Willig (4), Hilster (3), Naidzinavicius (5/2), Steinbach (5), Seidel, Jörgens, Comans (2), Loncar (1).

(kre)