1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Basketball: Parker zum "Spieler des Jahres" gewählt

Basketball : Parker zum "Spieler des Jahres" gewählt

Eigentlich kam am Freitag nur die offizielle Bestätigung einer Wahl, die nach Meinung der allermeisten Beobachter des Zweitliga-Basketballs auch gar nicht anders hätte ausfallen können: Die Kapitäne, Trainer und Fans der 24 beteiligten Mannschaften in der ProB wählten Josh Parker von den Bayer Giants zum "Spieler des Jahres" oder, anders formuliert, zum "MVP", zum wertvollsten Spieler der Saison.

Zwei Gegenspieler äußerten auf der Internetseite des Ligaverbandes DJL stellvertretend ihr Lob über den US-Kollegen aus Leverkusen. Sebastian Schröter, Kapitän von Bayers Finalgegner Schwelms, begründet sein Voting wie folgt: "Josh legt nicht nur die meisten Punkte im Durchschnitt auf, zusätzlich bedient er seine Mitspieler mit einem hohen Assistwert. Dies macht ihn für mich zum Spieler des Jahres." Danilo Barthel von den Fraport Skyliners Juniors sagte: "Der beste Scorer der Liga, sogar mit Spielen, in denen er mehr als 50 Punkte erzielt hat. Er hat es fast im Alleingang geschafft, sein Team in das ProB-Finale zu bringen. Unglaublich vielseitiger Spieler, der nur schwer zu stoppen ist und sein Team besser macht wie kein anderer diese Saison."

Frank Rothweiler, Abteilungsleiter Basketball im TSV Bayer 04, hatte bereits Anfang April im Interview mit unserer Redaktion gesagt: "Josh dominiert die ProB wie kaum ein anderer Spieler dies jemals getan hat." Und Parker selbst hatte sich Mitte März zu einer möglichen Auszeichnung als MVP geäußert: "Das wäre eine große Ehre. Es ist schon toll, mit dieser Auszeichnung überhaupt in Verbindung gebracht zu werden. Das ist vor allem ein Verdienst meiner Trainer und Mitspieler."

Parker hatte in der regulären Saison 28,94 Punkte im Schnitt erzielt (Bestwert), und er liegt auch in den PlayOffs mit 33,5 Punkten im Schnitt wieder vorn.

(klü)