Lokalsport: Opladen bleibt cool und gewinnt mit Teamgeist

Lokalsport : Opladen bleibt cool und gewinnt mit Teamgeist

Gegen den Tabellenvierten aus Bonn kam die Mannschaft von Trainer Fabrice Voigt zu einem 27:25-Sieg.

Mit dem zweiten Sieg in Folge haben die Handballer des TuS 82 Opladen die Trendwende geschafft. In der Nordrheinliga setzte sich die Mannschaft von Trainer Fabrice Voigt gegen den Tabellenvierten TSV Bonn rrh. mit 27:25 (14:12) durch. "Wir haben zwar knapp, aber dennoch verdient gewonnen. Meine Jungs haben in der Endphase der Begegnung cool auf ihre Chancen gewartet und den Vorsprung clever verteidigt. Das war ein Erfolg des Teamspirits, wie wir ihn als Trainer vor der Partie gefordert hatten", sagte Voigt.

Bis zum 6:7 (14.) rannten die Hausherren einem Rückstand hinterher. Angetrieben von Spielmacher Simon Schlösser drehten die Opladener die Kräfteverhältnisse und hatten sich eine 14:9-Führung (26.) herausgeworfen. "Leider konnten wir den Vorsprung nicht konsequent verteidigen", bedauerte der Coach und verwies auf die Höhen und Tiefen im TuS 82-Spiel. Trotz einer 19:14-Führung (38.) entwickelte sich im zweiten Spielabschnitt ein enges Spiel. Simon Schlösser verwandelte einen Siebenmeter zum 25:23 (57.) und Marius Anger traf zum 26:24 (59.). Gegen eine komplett geöffnete Deckung setzte schließlich Schlösser den Schlusspunkt zum 27:25 - wenige Sekunden vor dem Abpfiff.

Kommenden Samstag steht die Auswärtspartie beim Tabellenachten ART Düsseldorf auf dem Programm. "Da wollen wir uns zum einen gegen einen direkten Konkurrenten behaupten und unser Punktekonto mit Blick auf die vorderen Ränge aufbessern", betont Voigt.

TuS 82 Markwordt, Hinkelmann (31.-56.) - S. Schlösser (9/3), Anger (5), M. Sonnenberg (5), Ellmann (2), Ufer (2), C. Göddertz (2), L. Schlösser (1), Rachow (1), Kähler, Pieper.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE