Rudern : Olympiateilnehmer wechselt zum RTHC

Die Ruderer im RTHC Leverkusen können einen namhaften Neuzugang verzeichnen. Felix Drahotta, Siebter im Zweier ohne Steuermann bei den Olympischen Spielen in London, wechselt vom Rostocker Ruderclub von 1885 an den Rhein.

Der 24-Jährige konnte nun mit seinem neuen Team bereits den Deutschen Meistertitel im Achter-Sprintwettbewerb bei den Indoor-Meisterschaften in Essen-Kettwig erringen. Mit Drahotta, Toni Seifert, Hanno Wienhausen, Heiner Schwartz, Stephan Volkert, Dominic Imort (kam aus Celle), Hauke Skoda und Jan Willem-Heim wurde auf der 350-Meter-Sprintstrecke Bestzeit im Fernduell mit Frankfurt erzielt.

(RP)