Lokalsport: Oberliga-Team des RTHC verspielt Tabellenführung

Lokalsport : Oberliga-Team des RTHC verspielt Tabellenführung

Die Hockeyspieler des RTHC sind in der Oberliga weiter neben der Spur. Beim Aachener HC kassierten die Leverkusener beim 3:4 (3:1) die dritte Niederlage in Folge - und können den anvisierten Aufstieg in die Regionalliga nicht mehr aus eigener Kraft schaffen.

Weil Aufstiegskonkurrent Marienburger SC am Sonntag erneut dreifach punktete (5:1 gegen Bonn) liegen die Leverkusener nun einen Zähler hinter den Kölner auf dem zweiten Tabellenplatz, wobei die Domstädter noch eine Partie mehr als der RTHC absolvieren müssen. RTHC-Trainer Sebastian Bieding zeigte sich nach Spielschluss bitter enttäuscht. Er sagte: "Auch wenn es theoretisch noch möglich ist, machen wir uns darüber keine Gedanken mehr. Marienburg wird definitiv nicht in beiden Spielen patzen."

In Aachen legten die Leverkusener eine bärenstarke erste Halbzeit hin und führten nach Treffern von Matt Orr (2) und Cedric Franitza hochverdient mit 3:1. Auch optisch schien das RTHC-Team dem Gegner überlegen. Zu Beginn des zweiten Abschnitts hatte der RTHC zunächst ebenfalls alles im Griff, ließ sich dann aber mehrfach überrumpeln. Bieding konnte sich den Einbruch seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit nicht erklären. "Es ist mir ein Rätsel, wie das passieren konnte. In etlichen Situation haben wir falsche Entscheidungen getroffen und waren nicht richtig bei der Sache. Das gilt nicht nur für einzelne Spieler, sondern fast für die gesamte Truppe", sagte er. "Die Niederlage war völlig unnötig"

Kommenden Sonntag beendet der RTHC die Saison mit einem Heimspiel gegen HTC SW Bonn.

(knü-)
Mehr von RP ONLINE