1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Reitsport: Nielsen und Zimmermann reiten mit viel Stil auf die Plätze

Reitsport : Nielsen und Zimmermann reiten mit viel Stil auf die Plätze

Nicht nur möglichst ohne Abwurf sollten Reiter und Pferde bei den Prüfungen des Late-Entry-Turniers auf dem Leichlinger Sieferhof den Parcours bewältigen, sie sollten dies auch möglichst den Ausbildungskriterien entsprechend gut machen.

Es kam also vor allem auf den Stil an. Wobei die Richter nicht nur beurteilten, wie gut die Menschen auf dem Pferd sitzen, sondern auch die Veranlagung des Tieres bewerteten. Am besten schnitten Maria Heintze aus Windeck und Wallach Coriando ab. Wertnote 8,5 brachte ihnen Platz eins der M-Stilspringprüfung. Es folgte Janine Nielsen mit "Chicki Micki" (8,3). Auf Platz vier kam Franziska Zimmermann (8,2) als weitere Reiterin vom RST Leichlingen-Witzhelden.

Zimmermann, Freundin des Springreiters Sönke Völker, der sich beruflich neu orientiert hat und auf Turnieren rarmachen möchte, sicherte sich zudem einige erste Plätze auf Nachwuchspferden mit hohen Benotungen. Laureen Schmidthaus und Lea Heidepriem vom Veranstalterteam sowie Laura Hackenberg vom RSV Witzhelden belegten die ersten drei Plätze in einem Stilspring-Wettbewerb für Nachwuchsreiter, Philip Holzknecht (RST) kam auf Platz zwei in der Stilspringprüfung Klasse A.

Zu einem weiteren Late-Entry-Hallenturnier, vorwiegend für Dressurreiter der höheren Klassen, treffen sich die Pferdesportfreunde am Wochenende auf der Anlage Kurtekotten des Reitervereins Bayer Leverkusen. Prüfungen bis zum Zwei-Sterne-S (Intermediaire I) sind ausgeschrieben.

Der Leichlinger RFV lädt am Wochenende vor allem Nachwuchsreiter in die Balker Aue ein. Das Programm startet am Samstag mit einem Dressurreiter-Wettbewerb und endet am Sonntag mit einer Springprüfung der Klasse A mit Siegerrunde. Zwei Besonderheiten: Es gibt einen Führzügelwettbewerb "Cross-Country" und eine "Jump&Dog Stafette". Beim Jump&Dog überwindet zunächst ein Teilnehmer mit Pferd einen Parcours, danach absolviert ein Hundeführer mit einem Hund einen Hindernislauf.

(sg-)