Fußball : Lützenkirchen verspielt Aufstieg

Durch ein 2:2 (2:1) gegen die TG Burg fällt der SSV Lützenkirchen am letzten Spieltag der Kreisliga B noch hinter Konkurrent Ditib Solingen auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Zur kommenden Saison übernimmt Andreas Traudisch das Traineramt von Thomas Edelmann.

Es hätte die ganz große Feier werden können, doch um kurz vor fünf dominierte die ganz große Enttäuschung auf dem Lützenkirchener Kunstrasen. Gerade eben hatte der heimische SSV mit dem 2:2 (2:1) gegen die TG Burg den Aufstieg in die Kreisliga A verspielt.

Den realisierte stattdessen Konkurrent Ditib Solingen durch ein 6:1 gegen den VfL Witzhelden II. "Es ist schade, dass wir jetzt noch ein Jahr B-Liga spielen müssen", sagte Trainer Thomas Edelmann. Er hatte zuvor mit ansehen müssen, wie seinen sonst so treffsicheren Schützlingen (129 Saisontore) vor allem in Halbzeit zwei die Nerven versagten. "Das war der Knackpunkt", sagte Edelmann.

In Hälfte eins eines ansehnlichen Fußballspiels hatten die Gäste den SSV erst per Eigentor in Führung geschossen (18. Minute), dann aber per Sonntagsschuss (31. Minute) ausgeglichen. Christoph Schmitz brachte die Hausherren noch vor der Pause 2:1 in Führung.

Nach dem Wechsel gab es Chancen hüben wie drüben, doch als beim SSV die Kräfte schwanden und die Nerven arg strapaziert waren, gelang Burg zehn Minuten vor dem Ende der Ausgleich. Während das Team ab Mittwoch die Mannschaftsfahrt zur Frustbewältigung nutzen kann, hat Edelmann seinen Job getan und übergibt das Traineramt absprachegemäß an Andreas Traudisch, der zuletzt beim SC Leichlingen tätig war.

(RP)