1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Fußball: Lützenkirchen rutscht nach einer torlosen Niederlage vom Gipfel ab

Fußball : Lützenkirchen rutscht nach einer torlosen Niederlage vom Gipfel ab

Im Spitzenspiel gegen Berghausen lässt der SSV seine Großchancen aus und fällt in der Tabelle der Kreisliga B von Rang eins auf den dritten Platz zurück.

Wie gewonnen, so zerronnen. Dies gilt in Gruppe 1 der Fußball-Kreisliga B Solingen für den SSV Lützenkirchen und die Tabellenführung. Nachdem sich die Mannschaft in der vorigen Woche an die Spitze geschossen hatte, rutschte sie nun umgehend wieder um zwei Ränge ab. Grund war ein torloses Unentschieden gegen den bislang ärgsten Verfolger SSV Berghausen II. Lützenkirchens Trainer rang hörbar mit sich, bis er die Partie eingeordnet hatte. "Einerseits freut man sich, dass das Team so gut gegen eine Spitzenmannschaft dagegenhält. Andererseits hatten wir die besseren Tormöglichkeiten. Daher ist es unterm Strich eine gefühlte Niederlage", sagt Andreas Traudisch mit Verweis auf zwei Großchancen von Jan Beringer und Christoph Schmitz und eine viertelstündige Überzahl nach einem Platzverweis für Berghausen.

Das Unentschieden im Spitzenspiel nutzte der SC Leichlingen, um sich ein kleines Stückchen näher an die vorderen Plätze heranzuschieben. Er fertigte im Heimspiel den TuS Quettingen II mit 7:1 (3:1) ab. Nach 27 Minuten hatten Dardan Iseni, Tarek Ogul und Bidri Seapi den SCL bereits mit 3:0 in Führung gebracht. Und kaum beeindruckt vom Anschlusstreffer der Quettinger durch Matthias Husung stillten die Leichlinger nach der Pause weiter ihren Torhunger: Seapi, Habib Ramadani (2) und Elgin Korkut stellten mit ihren Treffern den Endstand her.

  • Lokalsport : Bürling übernimmt beim SSV Lützenkirchen
  • Lokalsport : Bürling übernimmt beim SSV Lützenkirchen
  • Fußball : Berghausen will Kontakt zur Spitze

Dagegen verlor der BV Bergisch Neukirchen vorerst den Anschluss an die obere Tabellenregion. Im Heimspiel musste sich die Mannschaft von Trainer Rolf Schiefer dem SC Canlarspor mit 1:2 (0:0) beugen. Nach knapp 70 Minuten durften die Gäste erstmals jubeln, als Neukirchens Janek Gastrich ins eigene Tor traf. Diesen Rückstand egalisierte der BVBN zwar kurz darauf durch ein Tor von Tim Reckzügel, verlor aber Punkte und Partie, als der SV acht Minuten vor Ende den entscheidenden Treffer setzte.

Ihre jeweils neunte Saisonniederlage steckten am Sonntag der ESV Opladen und FK Srbija ein. Während Srbija ein 0:2 (0:1) beim Post SV Solingen II hinnehmen musste, gelang es den Opladenern nur bis Mitte der ersten Halbzeit, ihre angespannte Personalsituation zu übertünchen. Bis dahin führten sie durch Franco Poletti gegen den BV Gräfrath II. Ohne vier verletzte und mit vier angeschlagenen Akteuren "gehen wir auf dem Zahnfleisch", sagt ESV-Coach Stefan Grallert, den die Lage nach knapp einer Stunde zu einem Comeback zwang. Verhindern konnte er die Niederlage nicht: Am Ende hieß es 6:1 (2:1) für Gräfrath.

In Gruppe 2 ließ Spitzenreiter TuS Quettingen erstmals seit dem Auftaktspieltag wieder Punkte liegen — und das ausgerechnet beim Nachbarn SSV Lützenkirchen II. Bis zur Halbzeit schien alles nach Plan zu laufen beim Primus, der durch einen Treffer durch Samet Palta mit einem 1:0 in die Pause ging. Sechs Minuten nach Wiederbeginn schafften die Gastgeber durch einen verwandelten Strafstoß von Carsten Flock den 1:1-Ausgleich, den die Lützenkirchener Reserve trotz 20-minütiger Unterzahl auch über die Zeit brachte. Zwar führen die Quettinger die Tabelle weiterhin an, liegen aber nun nach Punkten gleichauf mit dem OFC Solingen. Der VfL Witzhelden II fiel derweil ins Mittelfeld zurück, nachdem er sich im Heimspiel Inter Monheim mit 0:3 (0:0) geschlagen geben musste.

(RP)