Lokalsport: Lützenkirchen gegen Bergisch Neukirchen - Duell der Nachbarn

Lokalsport : Lützenkirchen gegen Bergisch Neukirchen - Duell der Nachbarn

Fubßall-Kreisliga Solingen: SSV Lützenkirchen - BV Bergisch Neukirchen. Morgen kommt es zum ersten Derby der noch jungen Saison, wenn die Lützenkirchener Fußballer auf den BV Bergisch Neukirchen treffen (15 Uhr). "Wir gehen nach den jüngsten Ergebnissen als Außenseiter in die Partie", sagt SSV-Trainer Ralf Job, der mit seinem Team lediglich einen Sieg aus den ersten sechs Partien holte. In erste Linie gehe es darum, die hohe Anzahl an individuellen Fehlern abzustellen.

Fubßall-Kreisliga Solingen: SSV Lützenkirchen - BV Bergisch Neukirchen. Morgen kommt es zum ersten Derby der noch jungen Saison, wenn die Lützenkirchener Fußballer auf den BV Bergisch Neukirchen treffen (15 Uhr). "Wir gehen nach den jüngsten Ergebnissen als Außenseiter in die Partie", sagt SSV-Trainer Ralf Job, der mit seinem Team lediglich einen Sieg aus den ersten sechs Partien holte. In erste Linie gehe es darum, die hohe Anzahl an individuellen Fehlern abzustellen.

Lars Rohde und Sebastian Kast fallen aus, Robert Gensow steht aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Im Neukirchener Team müssen die verletzten Michael Mollek, Lars Klauser, Michael Schick, Simon Schmitz und Benjamin Seifert ersetzt werden. Dazu haben sich Tim Reckzügel und Marco Rzeha in den Urlaub verabschiedet und Fabian Kaschta fällt erkrankt aus. "Wir gehen mit höchster Motivation in das Derby. So ein Nachbarschaftsduell will niemand verlieren", betont BVN-Trainer Michael Czok.

FC Britannia - Genclerbirligi Opladen. Nach dem vielversprechenden Saisonstart mit vier Punkten haben sich die Genclerbirligi-Fußballer zuletzt nur noch Niederlagen eingefangen. "Es wird Zeit, dass wir mal wieder etwas Zählbares holen", sagt Trainer Toni Diomedes vor der Auswärtspartie morgen (15.15 Uhr) beim punktgleichen Tabellennachbarn in Solingen. Grund zum Optimismus liefert der starke Auftritt zuletzt gegen den Spitzenreiter 1.FC Monheim II. Hier präsentierten sich die Opladener lange Zeit auf Augenhöhe - und mussten sich erst am Ende knapp mit 0:1 geschlagen geben. Ilyas Katar, Adam Cakmanus, Bilal Demirok und Ümit Cakmanus stehen wegen Verletzungen oder Sperren nicht zur Verfügung.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II - Bergfried Leverkusen. Das erste Derby der Saison ist von personellen Problemen geprägt: Die Gastgeber mussten zuletzt auf zehn Akteure verzichten und sind noch sieglos, Bergfried fehlen noch sechs Spieler und hofft auf den ersten Auswärtspunkt der Saison. Da Coach André Fanroth und sein Bruder Marc verhindert sind, wollte Bergfried die Partie auf Freitagabend vorziehen. Da aber einige Spieler des SVS II beruflich verhindert wären, findet die Partei morgen (13 Uhr) statt. David Wittkamp und Mark Hillebrands werden neben Wolfgang Klaebe dann an der Seitenlinie stehen.

Mülheim-Nord - SC Hitdorf. Auch ohne Trainer Udo Dornhaus glänzte der Aufsteiger gegen den TFC Köln mit einer starken Defensivleistung. Beim sehr defensiv ausgerichteten Drittletzten, der noch sieglos ist, ist morgen (15 Uhr) Kreativität gefragt. "Trotzdem gilt es, die Null zu halten", sagt Co-Trainer Marko Kelava, der Dornhaus zuletzt erfolgreich vertrat. "Die Jungs haben mir es aber auch leicht gemacht", sagt er. Yannick Prenn fehlt noch ob seiner Rotsperre, ansonsten tritt Hitdorf in Bestbesetzung an.

(lhep/mane)
Mehr von RP ONLINE