Lokalsport: LTV-Faustballer setzen auf Talente

Lokalsport: LTV-Faustballer setzen auf Talente

Die Faustballer des Leichlinger TV überwintern auf dem fünften Platz in der ersten Hallen-Bundesliga. Zum Ende des Jahres feierte die von Andreas Weber trainierte Mannschaft wichtige Siege gegen Hagen und den Berliner TS und vergrößerte somit ihren Vorsprung auf die Abstiegsränge. "Wir dürfen aber nicht nachlassen und werden in der Rückrunde noch mindestens vier, eher sechs Punkte benötigen, um sicher in der Eliteliga zu bleiben", sagt Weber. Start der zweiten Saisonhälfte ist am 20. und 21. Januar.

Optimismus macht sich beim LTV vor allem durch die bevorstehende Rückkehr der beiden Leistungsträger Alexander Voss und Lukas Geiger breit. Die Angreifer schieden zu Beginn der Saison mit Verletzungen aus und hinterließen in der Offensive eine große Lücke. "Wir sind sehr glücklich, dass die beiden wieder dabei sein werden. Das gibt uns mehr Möglichkeiten", sagt Weber, der dazu noch Nachwuchsspieler Jan Horsthemke erfolgreich in die Mannschaft integrierte. Versuche, weitere Spieler von außerhalb in die Blütenstadt zu lotsen, scheiterten trotz positiver Gespräche. Weber zufolge zeige das noch mehr den enormen Wert der eigenen Jugendarbeit. Dort sollen für die Zukunft weitere Talente an das Bundesliga-Team herangeführt werden. Für Spieler wie Tom Heller, für die derzeit der Sprung noch zu groß ist, dient die zweite Mannschaft in der Verbandsliga als Sprungbrett.

"Da können die Jungs wichtige Erfahrungen sammeln und sich für künftige Aufgaben empfehlen", betont der Coach, der wie seine Spieler mit viel Selbstvertrauen ins neue Jahr startet.

(lhep)