Lokalsport

VfL Witzhelden - BV Gräfrath. Vor einer wichtigen Woche stehen die Fußballer des VfL Witzhelden. Gleich zweimal tritt die von Ralf Job trainierte Mannschaft zu Hause an und kann sich mit guten Ergebnissen weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Bereits gestern Abend ging es zu Hause gegen den hoch gehandelten BV Gräfrath (die Partie war bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am Donnerstag (19.45 Uhr) steht die Nachholpartie gegen Anadolu Munzur Solingen auf dem Programm. "Es wäre super, wenn wir mit zwei Erfolgen nachlegen könnten. Allerdings werden wir nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Der ist angeschlagen, und das ist immer gefährlich. In jedem Fall geht meine Mannschaft mit viel Selbstvertrauen an den Start", sagt Job.

VfL Witzhelden - BV Gräfrath. Vor einer wichtigen Woche stehen die Fußballer des VfL Witzhelden. Gleich zweimal tritt die von Ralf Job trainierte Mannschaft zu Hause an und kann sich mit guten Ergebnissen weiter in der Spitzengruppe festsetzen. Bereits gestern Abend ging es zu Hause gegen den hoch gehandelten BV Gräfrath (die Partie war bei Redaktionsschluss nicht beendet). Am Donnerstag (19.45 Uhr) steht die Nachholpartie gegen Anadolu Munzur Solingen auf dem Programm. "Es wäre super, wenn wir mit zwei Erfolgen nachlegen könnten. Allerdings werden wir nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Der ist angeschlagen, und das ist immer gefährlich. In jedem Fall geht meine Mannschaft mit viel Selbstvertrauen an den Start", sagt Job.

Bis auf die drei Urlauber Christoph Zaß, Mario Minkovic und Joshua Fischer stehen alle Akteure zur Verfügung.

1.FC Monheim II - Genclerbirligi Opladen. Ohne jeden Druck, aber mit viel Selbstvertrauen reisen die Fußballer von Genclerbirligi Opladen morgen (13 Uhr) zum Tabellenführer nach Monheim. "Wir haben dort nichts zu verlieren, dennoch wollen wir den Rückenwind nach dem ersten Saisonsieg mitnehmen", meint Spielertrainer Ilyas Katar. Die Vorbereitung unter der Woche verlief alles andere als positiv, denn am Dienstag war der Platz am Birkenberg wegen der Regenfälle gesperrt, es war lediglich eine Trainingseinheit möglich. Hinzu kommen die Ausfälle von Mustafa Uzun (Sperre), Mehmet Demir und Yücel Balyemez (beide angeschlagen).

SSV Lützenkirchen - Anadolu Munzur Solingen. Morgen (15.15 Uhr) will Lützenkirchen unbedingt Wiedergutmachung betreiben für die gleichermaßen bittere wie unnötige 2:4-Niederlage in Richrath. Mit den Solingern kommt ein direkter Konkurrent um einen Platz im gesicherten Mittelfeld. Vergangene Saison sprangen zwei Siege für das SSV-Team heraus. "Die Jungs waren selbst erschrocken, was sie in Richrath zusammengespielt haben. Die Eindrücke in der Trainingswoche waren sehr gut, so dass wir optimistisch in die Begegnung gehen", kündigt Trainer Andreas Traudisch an.

Jan Beringer fällt nach seiner Gelb-Roten Karte aus, dazu fehlen die verletzten Stefan Stelzmann, Sebastian Schäfer, Paul Fritsche und Oliver Hartl. Dafür kehren mit Daniel Müller und Gürkan Kancura zwei wichtige Kräfte zurück.

(lhep)
Mehr von RP ONLINE