Einzelkritik : Leno unglücklich, Brandt ineffektiv

Bernd Leno Spielte wie schon in Madrid mit Maske und gehörte wieder zu den besten Leverkusenern. Parierte stark gegen Szalai kurz vor der Halbzeit, lenkte aber den Ball beim gegentor unglücklich ins eigene Netz. Note: 3+ Roberto Hilbert Durfte erneut von Beginn an ran. Offenbarte in der Verteidigung noch Schwächen, schaltete sich dafür immer mal wieder ins Spiel nach vorne ein. Note: 3 Aleksandar Dragvoic Sah schlecht bei Wagners Schuss aus der Drehung aus (37.). Ansonsten ein solider Auftritt. Note: 4+ Ömer Toprak Verschlief wie die gesamte Werkself die Anfangsphase. Danach ohne grobe Schnitzer. Konnte aber Zubers Flanke vor dem 0:1 nicht verhindern. Note: 3-

Bernd Leno Spielte wie schon in Madrid mit Maske und gehörte wieder zu den besten Leverkusenern. Parierte stark gegen Szalai kurz vor der Halbzeit, lenkte aber den Ball beim gegentor unglücklich ins eigene Netz. Note: 3+ Roberto Hilbert Durfte erneut von Beginn an ran. Offenbarte in der Verteidigung noch Schwächen, schaltete sich dafür immer mal wieder ins Spiel nach vorne ein. Note: 3 Aleksandar Dragvoic Sah schlecht bei Wagners Schuss aus der Drehung aus (37.). Ansonsten ein solider Auftritt. Note: 4+ Ömer Toprak Verschlief wie die gesamte Werkself die Anfangsphase. Danach ohne grobe Schnitzer. Konnte aber Zubers Flanke vor dem 0:1 nicht verhindern. Note: 3-

Benjamin Henrichs Musste aufgrund der Sperre für Wendell auf der für ihn etwas ungewohnteren linken Abwehrseite ran. Ließ den Angreifern der TSG vor allem im ersten Spielabschnitt zu viel Platz beim Flanken. Note: 3-

Kevin Kampl Zeigte ein starkes Solo in der 23. Minute, jedoch ohne Fortune im Abschluss. Ansonsten - wie gewohnt - überall auf dem Platz zu finden. Note: 3+

Julian Baumgartlinger Stopfte defensiv einige Löcher, das Aufbauspiel überließ er jedoch lieber seinen Teamkollegen. Note: 3+

Julian Brandt Ist noch immer nicht in Form. Auch bei der TSG verstolperte der Youngster einige Bälle, ließ zudem die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Tauchte in Halbzeit zwei ab. Note: 4 Karim Bellarabi Deutlich auffälliger als Brandt auf der gegenüberliegenden Angriffsseite. Zeigte sich im Vergleich zu den letzten Auftritten verbessert, auch wenn er im Abschluss Pech hatte. Baute nach dem Seitenwechsel ab. Note: 3+

Kevin Volland Der ehemalige Hoffenheimer war engagiert und spielte mit guter Übersicht. Sprühte dieses Mal aber keine ernsthafte Torgefahr aus. Note: 3-

Admir Mehmedi Durfte für den zuletzt enttäuschenden Chicharito beginnen. Konnte seine Chance allerdings wie schon in Dortmund nicht wirklich nutzen. Scheiterte knapp per Kopf (11. Minute). Note: 3-

Leon Bailey Der Jamaikaner kam in der 69. Minute für Julian Brandt. Im Abschluss blieb er ebenso harmlos wie seine Teamkollegen. Note: 4

Chicharito Ersetzte Kevin Volland für die letzten 20 Minuten. Hatte noch eine gute Chance in der Nachspielzeit und blieb ansonsten weitgehend wirkungslos. Note: 4

Stefan Kießling Der Routinier wurde nach seiner Einwechslung in der 82. Minute sowie bei jedem Ballkontakt von den Hoffenheimer Fans gnadenlos ausgepfiffen. Die Zuschauer haben dem Angreifer sein Phantom-Tor aus dem Jahr 2013 offensichtlich noch immer nicht verziehen. Ohne Note.

(RP)