Lokalsport: Lena Uebachs Doppelpack eröffnet Bayers Torreigen

Lokalsport: Lena Uebachs Doppelpack eröffnet Bayers Torreigen

Zum Wiedereinstieg in den Spielbetrieb der 2. Bundesliga gelang den Fußballerinnen von Bayer 04 das erhoffte klare Zeichen. Das Team von Trainerin Verena Hagedorn bezwang den VfL Sindelfingen deutlich mit 6:1 (4:1). Dadurch verbessern sich die Leverkusenerinnen auf Platz vier der Tabelle und sind damit punktgleich mit dem einzigen anderen Aufstiegskandidaten 1. FC Saarbrücken, der gegen die Reserve des SC Freiburg im Parallelspiel mit 1:4 (1:1) unterlag.

Zum Rückrundenstart trennt nun nur noch die deutlich schlechtere Tordifferenz vom FCS - ein minimaler Rückstand, den die Leverkusenerinnen möglichst schnell aufholen möchten, um der Verwirklichung ihres Traums vom direkten Wiederaufstieg näher zu kommen.

Deutlich souveräner als der patzende große Rivale präsentierten sich die Leverkusenerinnen. Nach einer Vorbereitung mit vielen Niederlagen zeigten sie sich im ersten Pflichtspiel 2018 von Beginn an bissig und hellwach. Besonders galt das für Lena Uebach. Keine zwei Zeigerumdrehungen waren am heimischen Kurtekotten absolviert und der Live-Ticker des DFB noch nicht in Betrieb, da erzielte sie bereits das 1:0. Als die Spielstandsübermittlung nach acht Minuten gerade so eben funktionierte, konnte sie auch schon vom zweiten Streich der Leverkusenerin berichten, die in der internen Torjägerliste dadurch mit Henrietta Cziszár (beide fünf Treffer) gleichzog.

  • Lokalsport : Fußballerinnen empfangen Sindelfingen

Aber die Ungarin holte sich die Führung im internen Vergleich postwendend zurück, indem sie in der 20. Minute das 3:0 markierte. Da auch Rückkehrerin Katharina Prinz noch traf (37.), ging es mit komfortabler Führung in die Kabine. Das 1:4 durch Sindelfingens Selina Walter (39.) konnte die Hochstimmung angesichts des Traumstarts nicht einmal im Ansatz trüben. Im zweiten Durchgang ließ es Bayer naturgemäß ein wenig ruhiger angehen, kam durch Saskia Meier (56.) und Lara Heß (64.) aber dennoch zu zwei weiteren Treffern.

Bayer 04 Klink, Kempe, Friedrich, Wich, Bosnjak, Gier, Uebach (75. Ringsing), Prinz (60. Finestra), Csiszár (82. Munzert), Meier, Heß.

(kre)