Leichlinger TV: Torhüter David Ferene droht längere Pause

Personalnot verschärft sich : LTV-Keeper David Ferne droht längere Pause

Die Personalsorgen des Handball-Drittligisten verschärfen sich nach dem Sieg gegen Team Handball Lippe II.

Der dritte Saisonsieg, dazu gegen einen möglichen Konkurrenten im Abstiegskampf – die Erleichterung war riesig beim Leichlinger TV. Die „Wundertüte” der 3. Handball-Liga kann vorerst aufatmen. Doch zu den wohltuenden zwei Punkten durch den Sieg gegen das Team Handball Lippe II (27:24) kommen neue Sorgen um das Personal. Torhüter David Ferne droht eine Pause, Linksaußen Vibulan Sivanathan fehlt definitiv länger.

Dem 25 Jahre alten Ferne, der gerade erst seinen Vertrag in der Blütenstadt verlängert hat, machten muskuläre Probleme zu schaffen. Ein Einsatz im Heimspiel gegen Lippe am Sonntag wäre wohl möglich gewesen, die Verantwortlichen verzichteten jedoch aus Sicherheitsgründen darauf. In den nächsten Tagen wird Ferne ärztlich untersucht. Dann steht auch fest, ob und wie lange er dem Klub von der Wupper fehlen wird. Linus Mathes, der zweite Schlussmann im Torhüter-Gespann, machte seinen Job sehr ordentlich. Die Nummer 96 des LTV spielte durch, parierte drei Siebenmeter und zeigte insgesamt eine starke Leistung.

Ansonsten überzeugte Leichlingen nur zu Beginn vollends, als sich die Mannschaft von Trainer Lars Hepp einen 11:5-Vorsprung erspielte. Mit dieser Phase und „auch mit Abschnitten der zweiten Spielhälfte” war der Coach zufrieden. Doch dann legte er den Finger in die Wunde, denn in der Schlussphase habe sich „ein wenig Leichtsinn eingeschlichen”, sagte Hepp. Dort gab der wacklige LTV seine Führung beinahe noch her. „Nach dem Wie fragt glücklicherweise hinterher niemand mehr”, betonte der LTV-Trainer.

Hepp muss sich nun Gedanken machen, wie er mit der Verletztensituation in seiner Mannschaft umgehen will. Alexander Senden (Syndesmoseanriss) und Sebastian Linnemannstöns (Kreuzbandriss) fallen ohnehin noch längere Zeit aus, Ferne wackelt und Sivanathan erlitt schon vor dem Spiel gegen Handball Lippe II einen Außenbandriss im Fuß. Der Rechtshänder, der in dieser Saison bisher aber kaum überzeugte, fällt einige Wochen aus, sollte durch Timo Blum auf derselben Position aber gut ersetzt werden können.

„Wir müssen jetzt unsere Wunden lecken, uns trotz der personellen Schwierigkeiten etwas einfallen lassen und uns konzentriert auf die kommenden schwierigen Aufgaben vorbereiten”, sagte Hepp. Ob David Hansen ein Thema in der Blütenstadt wird, bleibt dabei abzuwarten. Der wurfgewaltige Rückraumspieler löste vor wenigen Tagen seinen Vertrag beim Zweitligisten HSG Krefeld auf, zu dem er vor anderthalb Jahren aus Leichlingen gewechselt war. Er könnte wohl sofort weiterhelfen, weitere Spieler zu holen ist eigentlich aber nicht eingeplant.

Die nächsten Gegner des LTV (Tabellendreizehnter, 7:15 Punkte) haben es in sich: Erst geht es zum Vorjahreszweiten SG Schalksmühle-Halver (9. November), dann folgen zwei Derbys gegen den Longericher SC (15. November) und bei den Bergischen Panthern (29. November).

Mehr von RP ONLINE