1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Leichlinger TV: Thomas Bahn kommt von der SG Ratingen

Handball, 3. Liga : Bahn kommt aus Ratingen zum Leichlinger TV

Die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV haben sich mit dem zweitligaerfahrenen Rückraumspieler Thomas Bahn von der SG Ratingen verstärkt.

Der Leichlinger TV treibt seine Personalplanungen für die kommende Saison weiter voran. Der Handball-Drittligist verpflichtete nach Felix Barwitzki und Jan Speckmann nun auch Thomas Bahn. Der zweitligaerfahrene Rückraumspieler kommt von der SG Ratingen und unterschrieb für eine Spielzeit bei den Blütenstädtern. „Wir hatten viele gute Gespräche. Ich kenne den LTV schon neun, zehn Jahre, weil ich in der Vergangenheit immer wieder gegen ihn gespielt habe. Hier soll wieder etwas wachsen und ich will ein Teil davon sein“, sagte der 30-Jährige.

Der abwehrstarke und 1,96 Meter große Rechtshänder kommt aus der Region und arbeitet in Solingen als Sozialpädagoge. In Leichlingen habe er die ideale Möglichkeit, seinen Job mit dem Handball zu verbinden, erklärte er. Zudem kennt Bahn aus der Vergangenheit bereits einige Spieler aus dem LTV-Team – zum Beispiel Alexander Kübler, David Ferne, Valdas Novickis oder Sebastian Linnemannstöns, mit dem er beim TSV Bayer Dormagen zusammenspielte.

Nach der Insolvenz der HC Rhein Vikings war Bahn vor zwei Jahren zur SG Ratingen gewechselt. Beide Seiten entschieden sich jüngst den im kommenden Sommer endenden Vertrag nicht zu verlängern. „Ich habe für mich selbst entschieden, nochmal etwas anderes machen zu wollen“, sagte Bahn zu seinem Wechsel an die Wupper. Der gebürtige Aachener ist der insgesamt dritte Zugang der Leichlinger. Als Abgang nach der derzeit coronabedingt unterbrochenen Saison steht bislang Kreisläufer Malte Nolting fest.