1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Leichlinger TV: Team von Trainer Lars Hepp beweist Spielfreude

Auswärtssieg in Volmetal : Spielfreude führt LTV zu klarem Sieg

Der Handball-Drittligist aus der Blütenstadt lässt beim 35:23 in Volmetal nie Zweifel am Sieg aufkommen und überwintert auf dem dritten Tabellenplatz. Trainer Lars Hepp zeigt sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft

Unter Weihnachtsbäumen gibt es so manche Familienkrise. Die Handballer des Leichlinger TV dürfen sich aber auf besinnliche Feiertage freuen. Mit 35:23 (14:8) fegte der Dritte der 3. Liga West den TuS Volmetal aus der Halle und sorgte so für einen versöhnlichen Abschluss. „Das war ein guter Jahresausklang“, sagte Trainer Lars Hepp, dessen Mannschaft Platz drei damit über die Feiertage gefestigt hat und sogar wieder an die zweitplatzierte SG Schalksmühle-Halver heranrückt.

In Volmetal ließ der LTV nie Zweifel daran, dass er die bessere Mannschaft ist. „Wir hatten uns vorgenommen, mehr zu investieren“, sagt Hepp. Zuvor war das oft der Knackpunkt gewesen, als die favorisierten Blütenstädter unter anderem zu Hause gegen Gummersbach II und Altjührden Punkte liegen ließen. Nun musste sich Hepp weniger ärgern als gegen Altjührden. Dort warf er seinem Team noch fehlende Gier vor. Jetzt lobte der 40-Jährige: „Es war endlich Spielfreude zu erkennen.“ Die Partie sei ein Fingerzeig dahin gewesen, was für den LTV möglich sei. Es ist nicht das erste Mal, dass Besserung zu erkennen ist. Fraglich ist, wann die regelmäßig einkehrenden kleinen und großen Einbrüche aufhören. „Es geht in erster Linie mit Willenskraft.“

Nach seiner ersten halben Saison als Trainer des LTV zieht Hepp ein zweigeteiltes Fazit. Der Ex-Spieler sieht das enorme Potenzial des Vereins, betont aber auch: „In meiner eigenen Punkterechnung sind wir nicht ganz im Plan.“ Im kommenden Jahr sollen die Schwankungen dann „eingedämmt werden“ – eine komplexe Aufgabe, an deren Lösung Erfolge jenseits von Rang drei in der Liga hängen werden. Immerhin: Erneut stellt der LTV die beste Offensive der Liga – und zudem die viertbeste Defensive.

Fest steht, dass es weitere personelle Veränderungen im Kader geben wird. David Wiencek, zuletzt als Spielmacher und Linksaußen oftmals überragend, wird den Verein verlassen. Sein Vertrag läuft zum Jahresende aus, auf eine Verlängerung konnte man sich in finanzieller Hinsicht nicht einigen. „Das ist aber auch kein Problem“, sagt LTV-Manager Niklas Frielingsdorf. Man habe gewusst, worauf man sich einlasse, zumal Wiencek zuletzt extrem weit zum LTV angereist sei. Er wird nun zu einem West-Drittligisten nahe seines Heimatorts wechseln und im Sommer in die zweite Liga gehen. Das dürfte allerdings noch nicht alles sein. Nach dem Zugang von Linksaußen Vibulan Sivanathan zum 1. Januar dürfte sich der Kader weiter verändern.

Leichlinger TV Stecken, Ferne - Schneider (6), Rachow, Zulauf, D. Aust (3), Novickis (3), Padeken (3), Kübler (3), Schulz (6/1), Menzlaff (3), Wiencek (7/2), Kreckler (1/1.