Leichlinger TV: Maik Schneider verlängert seinen Vertrag

Vertrag verlängert : Maik Schneider bleibt beim LTV

In der vergangenen Saison gehörte der 31-Jährige zu den Leistungsträgern des Leichlinger TV. Der neue Vertrag läuft indes vorerst nur bis zum Jahresende.

Ganz verschwunden ist das Problem nicht, aber immerhin deutlich kleiner geworden: Durch die Vertragsverlängerung mit Rückraumspieler Maik Schneider (31) hat der Handball-Drittligist Leichlinger TV nun einen dritten Linkshänder fest im Kader. Rechtsaußen plant Trainer Lars Hepp mit Zugang Fabian Graef und Eigengewächs Fynn Natzke, außerdem soll bei Bedarf Tim Zulauf mithelfen. Auch er spielt den Ball bevorzugt mit der linken Hand.

Schneider gehörte in der vergangenen Saison zu den wichtigsten Spielern des LTV und überragte besonders in der Rückrunde. Sein neuer Vertrag läuft allerdings vorerst bis zum Jahresende – mit der Option auf eine Ausdehnung bis zum Saisonende im nächsten Sommer. „Er passt mit seiner Erfahrung und seiner schnellen Art, Handball zu spielen, hervorragend ins Team“, sagt Hepp.

Der schickte seine Spieler am vergangenen Freitag in die nächste Pause. Die zweite Vorbereitungsphase der Blütenstädter beginnt am 25. Juli. „Die Jungs sind fleißig, müssen aber erst mal kennenlernen, wie es in Leichlingen läuft“, sagt Hepp. Er bestritt mit seiner neu formierten Mannschaft unter anderem eine Kanutour. Ende Juli steht noch ein Kurztrainingslager an. Hepp bestimmt nach dem Abgang von David Kreckler zudem einen neuen Kapitän.

Einen kleinen Rückschlag erlitt zuletzt Königstransfer Maurice Meurer, der auf sein Handgelenk fiel und pausierte. Unklar ist, wann Valdas Novickis wieder eine Option ist. Der Spielmacher erlitt im Januar einen Achillessehnenriss. „Wir müssen das ärztlich klären und gehen kein Risiko ein“, betont Hepp.

Mehr von RP ONLINE