1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Leichlinger TV leistet sich zu viele Fehler und verliert das Spiel

Handball, 3. Liga : LTV leistet sich zu viele Fehler und verliert das Spiel

Die Drittliga-Handballer des Leichlinger TV müssen sich den SG Menden Sauerland Wölfen knapp geschlagen geben. Torhüter David Ferne kann sich die Niederlage nicht plausibel erklären und sagt: „Wir sind mega enttäuscht.“

David Ferne fand nur mühsam die richtigen Worte. „Ich kann mir nicht erklären, wie du das Spiel verlieren kannst“, rätselte der Torhüter des Leichlinger TV. Das 29:32 (13:13) gegen die SG Menden Sauerland Wölfe konnte der Kapitän des Handball-Drittligisten nur schwer akzeptieren, weil der LTV eigentlich eine ordentliche Partie gezeigt hatte. Zu viele Fehler machten den zweiten Saisonsieg aber zunichte. „Wir sind mega enttäuscht“, sagte Ferne. Statt weiteren Schwung für den Kampf um den Klassenerhalt aufzunehmen, musste das Team von Trainer Lars Hepp die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel verkraften.

Dabei hatte die Partie vor 123 Zuschauern auf dem Schulberg in Burscheid gut begonnen und die Leichlinger an die Leistung aus der Vorwoche, als gegen den VfL Gummersbach II (29:27) an selber Stelle der erste Sieg gelungen war, angeknüpft. Zwischenzeitlich lag der LTV sogar mit 10:5 (13.) vorn. Allerdings gestalteten die Blütenstädter um ihren erneut besten Werfer Valdas Novickis (acht Tore) nur bis kurz nach Wiederanpfiff das Spiel offen. Anschließend zogen die Gäste davon und konnten den Vorsprung bis zum Schluss erfolgreich verteidigen, weil sich beim LTV zu viele technische Fehler einschlichen. Für Menden war es der erste Sieg. „Es lag heute nicht an der Abwehr. Wir haben teils nicht zu erklärende Fehler im Angriffsspiel gemacht, die zu Tempogegenstößen geführt haben“, analysierte Ferne. Doppelt bitter für den LTV: Abwehrorganisator Thomas Bahn zog sich eine Knöchelverletzung zu.

  • Der SV Straelen – hier Jens
    Handball-Landesliga : SV Straelen weist harmlosen Gegner in die Schranken
  • Birga van Neerven zählte zu den
    Zweite Handball-Bundesliga der Frauen : Aufsteiger TV Aldekerk hat auch im dritten Anlauf nichts zu bestellen
  • Philipp Tuda legte an seinem 30.
    Handball-Regionalliga : Philipp Tudas Superform reicht dem MTV Rheinwacht nicht

Am Samstag (19.45 Uhr) tritt Leichlingen nun beim punktlosen Schlusslicht der Staffel D an: TuS Volmetal. Ferne warnt jedoch: „In Volmetal ist es immer schwierig.“

LTV Stöcker, Ferne – Weiler (1), Taymaz, Novickis (8/3), Linnemanstöns (4/1), F. Barwitzki, Kübler (5), Bahn (2), M. Barwitzki (4/2), Speckmann, Blum, Mentges, Swiedelsky (2), Symannek, Natzke (3).