1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Leichlinger TV: Leichlingens Faustballer spielen um den Aufstieg

Qualifikationsrunde zur 1. Bundesliga : Leichlingens Faustballer spielen um den Aufstieg

Am Samstag treffen die Herren des LTV in der Balker Aue auf Berlin, Lola und Vorsfelde. Es geht um den Einzug in Deutschlands höchste Spielklasse.

Die reguläre Zweitliga-Runde haben die Faustballer des Leichlinger TV relativ mühelos und ohne Punktverlust als Erster beendet. Der LTV demonstrierte an nahezu jedem Wochenende seine spielerische Überlegenheit. Doch das spielt für die Mannschaft von Trainer Andreas Weber keine Rollemehr. Am Samstag (ab 11 Uhr) gilt es für die Fastballer, die bislang makellose Saison zu vergolden. Es stehen die Aufstiegsspiele zur ersten Bundesliga an.

Immerhin haben die Leichlinger Gastgeber den Vorteil, die drei Teams vom MTV Vorsfelde, TSV Lola und Berliner TS in der heimischen Balker Aue begrüßen zu können. „Ich hoffe, dass wir vom Heimvorteil profitieren werden. Die Aufstiegsspiele im Winter haben schon gezeigt, wie knapp es in diesen Partien zugehen kann“, betont Weber. Er hat keine Verletzungen zu beklagen und kann in den entscheidenden Begegnungen seine beste Besetzung ins Rennen schicken.

In den vergangenen Wochen haben sich die Leichlinger intensiv und fokussiert auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet. Im Extremfall könnte eine Mannschaft am Samstag bis zu 15 Sätze absolvieren. „Da wird es auf die Physis ankommen“, sagt Coach Weber. Er wolle mit einer „guten Basis“ an den Start gehen und hebt noch einmal die besondere Bedeutung der Relegationsspiele hervor. „Es wird viel auf die Nerven ankommen und wie schnell man sich auch von Misserfolgen erholt. Aufstiegsspiele haben immer ihre eigenen Gesetze“, betont er.

Die konditionelle Grundlage ist gelegt, aber Weber setzt auch auf die Unterstützung der Leichlinger Zuschauer – und den entsprechenden Heimeffekt. Dann könnte es auch mit dem Aufstieg funktionieren.