1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Kreisligist SC Hitdorf rollt das Feld von hinten auf

Fußball, Kreisliga : Kreisligist SC Hitdorf rollt das Feld von hinten auf

In der Kölner A-Liga setzt sich der SCH auch gegen Köln durch, während Bergfried einen 0:2-Rückstand gegen Pesch dreht. Im Solinger Kreis verliert der SC Leichlingen derweil spät.

Fußball-Kreisliga A Köln: FC Pesch II – SV Bergfried Leverkusen 3:6 (2:0). Nach 15 Minuten lag das Team von Trainer Hannes Diekamp beim Tabellenzehnten aus Pesch bereits mit 0:2 in Rückstand. Erst nach rund einer absolvierten Stunde übernahm der SV Bergfried die Kontrolle über die Begegnung. „Zu Beginn waren wir überhaupt nicht auf dem Platz, aber zum Glück hat die Mannschaft danach ihr wahres Gesicht gezeigt“, sagte der Übungsleiter der Gäste. Philipp Bigus (47./75./88.) gelangen drei Tore, Moritz Blumenthal (55./90.) und Torsten Sperlich (50.) trafen ebenfalls für den Favoriten.

SC Hitdorf – SC Schwarz-Weiß Köln 5:0 (1:0). Weiter auf dem Vormarsch sind die Fußballer aus Hitdorf, die sich unter dem neuen Coach Jürgen Bendriss auch vom Kontrahenten aus Köln nicht stoppen ließen. Marlon Beckhoff steuerte drei Treffer (16./47.87.) zum Heimsieg bei, Daniel Fischermann (67.) und Angin Ahmad (78.) waren ebenfalls erfolgreich.

Prometheus Italia – SV Schlebusch II 1:2 (0:0). Wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt fuhr die Schlebuscher Zweitvertretung ein. Im Spiel der späten Tore gerieten die Gäste in der 70. Minute in Rückstand. Florian Richter (83.) und Tobias Balduan (87.) führten schließlich die Wende herbei.

  • Fünffacher Torschütze für Viktoria Alpen: Nils
    Fußball-Kreisliga A : Nils Speicher schießt Alpen mit einem Fünferpack zum „Dreier“
  • Alexander Schulze.⇥RP-Foto: Achim Blazy
    Fußball : Lohausener überrollen SV Hösel
  • Aristote Mambasa Masudi erzielte das Tor
    Fußball, Bezirksliga : Masudis Volltreffer bringt FC Leverkusen den Sieg

Kreisliga A Solingen: TSV Solingen II – SC Leichlingen 3:2 (2:0). Beim Tabellennachbarn ging das Leichlinger Team in letzter Minute doch noch leer aus. Nach den frühen Gegentoren (5./24.) kamen die Gäste stark zurück – Florian Schneiders sorgte mit seinem Doppelpack (83./90.) für den Ausgleich. Das letzte Wort hatten jedoch die Solinger, die in der Nachspielzeit das Siegtor schossen.  

SSV Lützenkirchen – BV Gräfrath 5:0 (3:0). Mit einer Galavorstellung fertigten die Lützenkirchener den Verfolger aus Solingen-Gräfrath ab und klettern durch den Sieg auf den zweiten Tabellenplatz. Francesco Benincasa (9./37./53.) avancierte beim Kantersieg gegen ein chancenloses Team aus Gräfrath mit drei Treffern zum Mann des Tages. Joshua Badicke (43.) und Tim La Marca (86.) schraubten das Ergebnis mit ihren Toren weiter in die Höhe.

TG Burg – VfL Witzhelden 6:0 (1:0). Schon nach wenigen Minuten kassierten die Höhendorfer den Rückstand, kämpften sich zunächst aber zurück in die Partie. Einige herausgespielte Chancen für den Außenseiter gaben Anlass zur Hoffnung. „Wir hatten uns in der Halbzeitpause besprochen und viel vorgenommen. Leider sind dem Team dann zu viele individuelle Fehler unterlaufen“, berichtete Witzheldens Trainer Rudi Mirtic. In der ersten Viertelstunde der zweiten Hälfte kassierten die Gäste vier Gegentore – und das Aufeinandertreffen war entschieden.

Post SV Solingen – BV Bergisch Neukirchen 2:3 (1:1). In Solingen feierten die Neukirchener den achten Sieg in dieser Saison und zugleich den Sprung auf den neunten Rang. Simon Wirtz erzielte nach zwölf Minuten den Führungstreffer aus Sicht des BVBN, Mitte der ersten Hälfte gelang den Klingenstädtern der Ausgleich zum 1:1. Nach rund einer Stunde unterlief den Platzherren dann ein Eigentor, wenig später erhöhte Julius Zaß auf 3:1 für die Gäste und sorgte damit für die vorzeitige Entscheidung. Sieben Minuten vor dem Abpfiff verkürzten die Solinger noch einmal, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen – die drei Punkte gingen an den BVBN.