Kreisliga B: BV Bergisch Neukirchen macht es unnötig spannend

Fußball-Kreisliga-B : BV Bergisch Neukirchen macht es unnötig spannend

Die Reserve des A-Ligisten und der ESV Opladen starten mit einem Sieg in die Kreisliga B.

Fußball-Kreisliga B Solingen: BV Bergisch Neukirchen II – 1. Spvg. Solingen-Wald II 4:3 (3:1). Einen guten Saisonstart legte die Reserve des BV Bergisch Neukirchen hin. In einer abwechslungsreichen Begegnung setzten sich die Gastgeber gegen das Team aus Solingen durch. Nach einer 4:1-Führung wurde es in der Schlussphase unnötigerweise noch einmal spannend. Sebastian Brand (6.), Chidi Bäcker (8.) und Mario Russo (14.) sorgten mit ihren Treffern für die perfekte Viertelstunde zum Start. Kurze Zeit später verkürzten die Gäste. Anschließend passierte lange nicht mehr viel auf dem Rasen, ehe Sebastian Brand (85.) mit seinem zweiten Tor die Weichen auf Sieg stellte. Allerdings gelang es den Solingern noch, das Ergebnis zu verkürzen.

VfB Solingen II – ESV SW 1928 Opladen 2:3 (2:2). Bei der Solinger Reserve setzte sich das Opladener Team dank einer kämpferisch starken Leistung durch. Nico Poestges brachte die Schwarz-Weißen früh in Front, in der 21. Minute gelang den Platzherren der Ausgleich. Nach etwas mehr als einer halben Stunde war Jan-Michael Neumann mit der erneuten Führung zur Stelle, postwendend gelang den Solingern der Ausgleich zum 2:2. In der 68. Minute verwandelte dann Marvin Schönenberg einen Foulelfmeter, der gleichzeitig der Siegtreffer sein sollte.

Inter Monheim – SC Leichlingen 2:1 (0:0). In einer insgesamt schwachen Auftaktpartie mussten sich die Leichlinger in Monheim geschlagen geben. „Um in der Liga ein Wort mitreden zu wollen, müssen die Spieler schon einen Zahn zulegen“, stellte Tobias Jakobs fest, der nach seinem Traineramt in der Vorsaison jetzt die Rolle des sportlichen Leiters ausfüllt. Nach gut einer Stunde unterlief SCL-Defensivspieler Daniel Schneider ein Eigentor, kurz vor dem Ende gelang den Gastgebern noch der zweite Treffer. Leichlingens Titus Gehling verkürzte zwar noch in der Schlussminute, zu mehr als Ergebniskosmetik sollte es aber nicht reichen.

Mehr von RP ONLINE