Kreisliga A Solingen: SSV Lützenkirchen verliert das Duell der Aufsteiger

Kreisliga A : Lützenkirchen verliert Duell der Aufsteiger

Gegen Langenfeld macht das Team um Trainer Toni Diomedes aus einem 0:4 ein 3:4, doch die Aufholjagd kommt zu spät. Bergisch Neukirchen feiert einen Kantersieg, Witzhelden fängt sich sechs Gegentore ein.

Fußball-Kreisliga A Solingen: VfB 06 Langenfeld – Genclerbirligi Opladen 1:1 (1:0). Mit gemischten Gefühlen beendeten die Opladener Fußballer von Genclerbirligi den Saisonauftakt. In Langenfeld kam die Mannschaft um Spielertrainer Mehmet Sezer nicht über ein Unentschieden hinaus. „Hinterher habe ich in viele enttäuschte Gesichter geschaut“, berichtete Sezer, der allerdings auch noch über den einen Punkt froh sein musste, denn in der Schlussphase vergaben die Gastgeber die große Chance auf den Siegtreffer. Nach dem Rückstand in der 30. Minute glich Burhan Aydin rund 180 Sekunden nach Wiederanpfiff zum verdienten 1:1 aus.

SSV Lützenkirchen – HSV Langenfeld II 1959 3:4 (0:3). Gegen den Mitaufsteiger aus Langenfeld kassierten die Lützenkirchener aufgrund einer schwachen ersten Halbzeit eine Niederlage. „Wir haben eine super Moral bewiesen und nach dem deutlichen Rückstand alles versucht. Leider sind wir dafür nicht belohnt worden“, berichtete Trainer Toni Diomedes. Nach dem 0:4 (55.) sprach nichts mehr für die Gastgeber, die allerdings durch die Tore von Robin Seinsch (57./70.) und Jonas Peter Klünsch ein tolles Comeback feierten. Für eine Spielunterbrechung sorgte indes Schiedsrichter Michele Pupillo. Der Unparteiische verwies die anwesenden Fotografen nach längerer Diskussion von ihren Plätzen hinter dem Tor.

BV Bergisch Neukirchen – TSV Solingen III 5:0 (1:0). Einen Start nach Maß feierten die Neukirchener, die zuhause dem Gast aus Solingen nicht den Hauch einer Chance ließen. „Das war von Anfang bis Ende eine super Vorstellung. Diesen Auftakt haben wir uns erhofft“, sagte Trainer Michael Czok. Nach einer halben Stunde erzielte Kai Lehmann den Führungstreffer, Kapitän Michael Mollek (54.) und Lukas Schröder (71.) sorgten mit ihren Toren für die frühzeitige Entscheidung. Muhammed Saidy Khan (82.) und Jonathan Engel (86.) schraubten das Ergebnis in die Höhe und machten den Kantersieg perfekt.

VfL Witzhelden – 1. Spvg. Solingen-Wald 2:6 (1:2). Im Aufeinandertreffen mit dem Bezirksliga-Absteiger aus Solingen konnten die Witzheldener nur phasenweise mithalten. „Die Halbzeitpause kam für uns zu einem völlig falschen Zeitpunkt. Leider hat das dem Gegner voll in die Karten gespielt“, sagte Co-Trainer Michael Nimpsch. In der ersten Viertelstunde gingen die Gäste dank eines Doppelschlags in Führung, Domenic Gerlach (43.) gelang kurz vor dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer. Mit zwei weiteren Toren in der 57. und 62. Minute machten die Solinger alles klar. Zwar verkürzte Maik Helmerstein (78.) noch einmal, doch in der Schlussphase hatten die Gäste die besseren Antworten parat und erzielten zwei Treffer zum letztlich sehr deutlichen Endstand.

Mehr von RP ONLINE