Kreisliga A: SC Hitdorf besiegt die Reserve des SV Schlebusch 2:1

Fußball-Kreisliga : Hitdorfs Foulelfmeter bringt die Entscheidung im Derby

Lange sah es nach einer Punkteteilung zwischen dem SC Hitdorf und der Reserve des SV Schlebusch aus. Erst ein spätes Tor durch Bastian Prensena vom Elfmeterpunkt bescherte dem SCH den glücklichen Heimsieg im Stadtteilduell.

Fußball, Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen – 1. FC Monheim II 1:2 (0:2). Im Spitzenspiel mussten sich die ersatzgeschwächten Opladener dem Favoriten aus Monheim knapp geschlagen geben. „Wir haben die erste Halbzeit total verschlafen. Nach dem Seitenwechsel hat sich die Mannschaft enorm gesteigert. Leider hat es jedoch nicht mehr gereicht, um den Ausgleich zu erzielen“, sagte Spielertrainer Mehmet Sezer, der nach etwas mehr als einer Stunde den 1:2-Anschlusstreffer erzielte. Die Gegentore fielen in der 24. und 34. Minute.

SSV Lützenkirchen – TSV Solingen II 2:1 (1:1). Mit dem siebten Saisonerfolg geht die Erfolgsgeschichte für den Aufsteiger weiter. Zuhause setzte sich die von Toni Diomedes trainierte Mannschaft gegen den Tabellenzehnten aus Solingen-Aufderhöhe durch. Nach einer Viertelstunde kassierten die Platzherren den 0:1-Rückstand, kurze Zeit später profitierte der SSV von einem Eigentor der Gäste. Fünf Minuten vor Spielende sorgte dann Alexander Lange für den Siegtreffer.

BV Bergisch Neukirchen – Post SV Solingen 6:4 (3:1). Die Neukirchener haben in die Erfolgsspur zurückgefunden und sich in einer abwechslungsreichen Partie gegen den Abstiegskandidaten aus Solingen durchgesetzt. „Der Sieg ist grundsätzlich verdient. Allerdings spiegelt der Auftritt auch unsere momentan fehlende Konstanz wider“, betonte Trainer Michael Czok. Daniel Mücke (6./40.) sowie Michael Mollek (19./67.) trafen jeweils doppelt, dazu trugen sich noch Simon Wirtz (63.) und Tim Reckzügel (83.) in die Torschützenliste ein.

VfL Witzhelden – 1.FC Solingen 4:3 (2:3). Einen wichtigen Heimsieg feierten die Witzheldener Fußballer. Die Mannschaft aus dem Höhendorf konnte sich dabei vor allem bei Angreifer Domenic Gerlach bedanken, dem drei Treffer (12./72./84.) gelangen. Schon nach sieben Minuten gerieten die Platzherren in Rückstand. Auch beim 2:3-Pausenstand, den zweiten Witzheldener Treffer hatte Marcel Reichert nach einer halben Stunde erzielt, ließ sich der VfL nicht aus der Bahn werfen. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Höhendorfer. Gerlach wurde seinem Ruf als Torjäger gerecht und sicherte die wertvollen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Kreisliga A Köln: SC Hitdorf – SV Schlebusch II 2:1 (0:0). Lange sah es nach einer überraschenden Punkteteilung aus, denn die Schlebuscher Reserve hielt beim Tabellenzweiten in Hitdorf hervorragend mit. Kamil Grendzinski (50.) hatte den Führungstreffer erzielt, kurze Zeit später gelang den Gästen durch Valentin Djaiz der Ausgleich. In der Nachspielzeit foulte Luca vom Stein Grendzinski im Strafraum und sah für die Notbremse die Rote Karte. Bastian Prensena verwandelte den Elfmeter zum letztlich etwas glücklichen Heimsieg im Stadtteilduell.

SV Bergfried Leverkusen – SC Holweide 1:2 (0:0). Nicht von der Stelle kommt der SV Bergfried, der eine bittere Niederlage einstecken mussten. Rene Rekus (65.) erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, durch einen sehenswerten Distanzschuss aus über 30 Metern wurde die Partie jedoch zugunsten der Gäste entschieden.

Mehr von RP ONLINE