Kreisliga A: Genclerbirligi erfüllt gegen Solingen seine Pflicht

Fußball-Kreisliga A : Gencler erfüllt die Pflicht gegen Solingen

Die Opladener haben mit dem Abstiegskandidaten aus der Klingenstadt keine Mühe. Die Schlebuscher Reserve feiert den ersten Saisonsieg. Auch Hitdorf, Bergfried und Bergisch Neukirchen punkten dreifach.

Fußball-Kreisliga A Solingen: SSV Berghausen II – BV Bergisch Neukirchen 0:2 (0:0). Wichtige Punkte sammelten die Neukirchener Fußballer beim Tabellennachbarn in Berghausen. „Das war eine kontrollierte Vorstellung mit einem verdienten Sieg für uns“, sagte Trainer Michael Czok zum insgesamt siebten Saisonsieg. Kapitän Michael Mollek avancierte mit seinen Toren in der 65. und 69. Minute zum Matchwinner.

Genclerbirligi Opladen – DV Solingen II 3:0 (1:0). Mit dem Abstiegskandidaten aus Solingen hatten die Opladener keine Probleme. Yücel Balyemez (37.), Sefa Ocakli (67.) und Spielertrainer Mehmet Sezer (90.) erzielten die Tore für Genclerbirligi.

BV Gräfrath – VfL Witzhelden 3:0 (2:0). Beim Tabellenführer in Solingen-Gräfrath waren die Witzheldener ohne echte Chance. Schon nach einer halben Stunde sah sich die von Oliver Heesen trainierte Mannschaft einem Rückstand von zwei Toren ausgesetzt und rannte so dem Geschehen immer hinterher. Mit dem dritten Gegentor zehn Minuten vor dem Ende sorgten die Platzherren für den Schlusspunkt.

Post SV Solingen – SSV Lützenkirchen 4:3 (2:3). Überraschend und trotz einer deutlichen Führung mussten sich die Lützenkirchener in Solingen geschlagen geben. Slawomir Czarniecki (3.), Jens Drisch (28.) und Niklas König (41.) erzielten die Tore für den Aufsteiger. Erst in den letzten fünf Minuten drehten die Solinger die Partie mit zwei Treffern.

Kreisliga A Köln: SV Schlebusch II – Schwarz-Weiß Köln 3:1 (0:0). Im Kellerduell feierte die Schlebuscher Reserve den ersten Saisonsieg. Lange Zeit passierte nicht viel, erst nach einer Stunde gingen die Gäste aus Köln in Führung. Doch die Platzherren fanden schnell die richtigen Antworten. Jude Evsefine McDonald (63.) und Florian Richter (66.) drehten den Rückstand. In der Nachspielzeit sorgte Valentin Jakob Djaiz für die Entscheidung.

Südwest Köln – SC Hitdorf 1:4 (1:2). Nach zwölf Minuten gerieten die Hitdorfer durch einen Foulelfmeter in Rückstand. Doch angetrieben vom starken Pasqual Guarracino, dem der 1:1-Ausgleich (23.) und das 3:1 (58.) gelangen, drehten die Gäste den Spielverlauf. Dominik Wolf (43.) erzielte kurz vor dem Seitenwechsel das 2:1, Said El-Youzghi machte nach einer Stunde mit dem Treffer zum Endstand alles klar.

SC Borussia Lindenthal-Hohenlind – SV Bergfried Leverkusen 1:2 (1:1). Glücklich, aber nicht unverdient stufte Trainer Michael Opitz den Auswärtssieg in Lindenthal ein. In der 13. Minute kassierten die Gäste den Rückstand, den allerdings Kevin Sivakumar zehn Minuten später egalisierte. Lange drängten die Borussen auf den Siegtreffer, doch Bergfried hielt dem Ansturm stand. Zehn Minuten vor dem Ende war es Robin Houben, der den Siegtreffer erzielte.