Kreisliga A Bittere Pleiten für Bergfried, SC Hitdorf, BVBN und Co.

Fußball-Kreisliga : Bittere Pleiten für Bergfried, SC Hitdorf, BVBN und Co.

Hinter den A-Ligisten aus dem Kreis Köln und Solingen liegt ein Wochenende voller Niederlagen. Genclerbirligi Opladen ist die positive Ausnahme.

Fußball, Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen – 1.FC Solingen 4:1 (2:0). Genclerbirligi hat sich dank einer effizienten Spielweise gegen den Gast aus Solingen durchgesetzt. „Wir haben genau zum richtigen Zeitpunkt die Antwort gegeben. Das war eine tolle Leistung meiner Mannschaft“, sagte Spielertrainer Mehmet Sezer. Mann des Tages war zweifelsohne Hasan Aydin, dem drei Treffer (4./38./80.) gelangen. Boray Aydin war nach etwas mehr als einer Stunde mit dem Tor zum 3:0 zur Stelle – genau in der Phase, als die Klingenstädter noch einmal alles nach vorne warfen.

VfB 06 Langenfeld – BV Bergisch Neukirchen 2:1 (1:0). Beim Außenseiter in Langenfeld mussten sich die Neukirchener Fußballer nach schwacher Vorstellung geschlagen geben. „Der Gegner hat einfach mehr als wir investiert. Daher geht die Niederlage auch in Ordnung“, betonte Trainer Michael Czok. In der 20. Minute unterlief Simon Wirtz ein Eigentor. Als den Platzherren direkt nach der Pause der zweite Treffer gelang, war das Aufeinandertreffen frühzeitig entschieden. Erst in der Nachspielzeit schoss Sebastian Fortyr den Anschlusstreffer.

Tuspo Richrath – SSV Lützenkirchen 3:1 (1:0). Die Spieler des SSV boten dem Favoriten lange Zeit Paroli. Nach rund einer halben Stunde gerieten die Gäste zunächst in Rückstand, dann überschlugen sich in der Schlussphase die Ereignisse. Fünf Minuten vor dem Ende schafften die Richrather den zweiten Treffer, ehe ein Tuspo-Eigentor noch einmal für Spannung sorgte. In der letzten Minute gelang dem Gastgeber dann der entscheidende Treffer.

VfL Witzhelden – TSV Solingen II 2:4 (1:2). Die nächste herbe Enttäuschung mussten Witzheldens Fußballer hinnehmen. „Wir hatten uns viel vorgenommen, aber leider nicht die entscheidenden Akzente gesetzt“, sagte Co-Trainer Michael Nimpsch. Bereits in der ersten Viertelstunde kassierten die Höhendorfer zwei Gegentore, in der 32. Minute gelang Moritz Walther nach sehenswerter Vorarbeit von Maik Helmerstein der 1:2-Anschlusstreffer. Der Start in die zweite Halbzeit missglückte jedoch, denn der Gast aus Solingen schlug bis zur 55. Minute noch zwei Mal zu. Helmersteins Tor zum 2:4 in der Nachspielzeit kam zu spät.

Kreisliga A Köln: SV Bergfried Leverkusen – Südwest Köln 1:2 (0:1). Eine unnötige Heimniederlage haben Bergfrieds Fußballer kassiert, die sich auf eigenem Platz auskontern ließen. Den frühen Gegentreffer egalisierte Dennis Loos (72.), ehe der Gast in der Schlussphase die Partie entschied.

DSK Köln – SV Schlebusch II 5:3 (2:1). Eine gute Angriffsleistung mit drei Toren sollte der Schlebuscher Zweitvertretung nicht reichen, um in Köln die drei Punkte mitzunehmen. Philip Henning trug sich zwei Mal in die Torschützenliste ein (23./82.), Valentin Jakob Djaiz erzielte nach einer Stunde den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:3.

Rheindörfer Nord – SC Hitdorf 4:2 (2:0). Hitdorf hat sich im Duell mit Rheindörfer Nord den Schneid abkaufen lassen und in Langel eine letztlich klare Niederlage kassiert. Nach einer halben Stunde stand es bereits 2:0 für die Platzherren, die mit ihrer bisweilen rustikalen Spielweise die Gäste überrascht zurückließen. In der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit trafen die Rheindörfer zwei weitere Mal und die Begegnung war damit entschieden. In der Schlussphase gelangen Bastian Prensena (86.) und Justin Prensena (90.) die Ehrentreffer für unterlegene Hitdorfer, die ihre zweite Saisonniederlage einsteckten.

Mehr von RP ONLINE