Kreisliga A: Bergfried greift nach der Spitze, Witzhelden will aus dem Keller

Kreisliga A : Bergfried greift nach der Spitze, Witzhelden will aus dem Keller

Für das Team aus Steinbüchel geht es in der Kreisliga A gegen Köln um den vierten Sieg in Folge. Der VfL Witzhelden hofft auf Punkte gegen Solingen.

Fußball-Kreisliga A Solingen: Genclerbirligi Opladen – 1.FC Solingen. Mit dem wichtigen Auswärtssieg beim GSV Langengeld haben sich die Opladener Fußballer nicht nur bei einem direkten Konkurrenten durchgesetzt, gleichzeitig hat die Mannschaft um Spielertrainer Mehmet Sezer auch den Sprung ins Mittelfeld der Tabelle geschafft. Am Sonntag (13 Uhr) steht nun auf dem Birkenberg das nächste Duell auf Augenhöhe an, wenn sich der punktgleiche Tabellennachbar aus Solingen vorstellen wird. „Wir werden mit großer Motivation in die Begegnung gehen. Das ist ein richtungsweisendes Spiel für uns“, weiß Sezer, der die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche aufbieten kann.

VfB 06 Langenfeld – BV Bergisch Neukirchen. Nach der 5:8-Pleite gegen den Aufstiegskandidaten aus Richrath wollen die Neukirchener Fußballer am Sonntag (15 Uhr) in Langenfeld schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurückfinden. „Wir werden unser Bestes geben und dann schauen wir, wozu es reichen wird“, sagt Trainer Michael Czok, der auf seinen urlaubenden Kapitän Michael Mollek verzichten muss. Abdulaziz Alshami und Muhammed Saidy Khan fallen verletzt aus. Dafür kehrt Simon Wirtz in die Mannschaft zurück.

Tuspo Richrath – SSV Lützenkirchen. Drei Siege und ein Unentschieden sind für den Aufsteiger aus Lützenkirchen, der damit seine Ligatauglichkeit unter Beweis gestellt hat, eine beachtliche Ausbeute aus den ersten sechs Partien. Am Sonntag (15.15 Uhr) ist die von Toni Diomedes trainierte Mannschaft zu Gast beim Aufstiegskandidaten in Langenfeld-Richrath. Dort müsse der SSV laut des Übungsleiters „einen absoluten Sahnetag erwischen“, um für Punkte in Frage kommen. Ausfälle gibt es keine zu beklagen.

VfL Witzhelden – TSV Solingen II. Schon zu einem frühen Zeitpunkt in der Saison stehen die Witzheldener unter Zugzwang. Nur ein Zähler aus den ersten sechs Partien bedeutet Rang 17. „Wir wissen, dass wir uns dringend steigern müssen“, betont Oliver Heesen, der am Sonntag (15.15 Uhr) in der Heimpartie gegen den Tabellenelften aus Solingen auf die Trendwende hofft. Domenic Gerlach und Simon Schmitz sind ins Training zurückgekehrt und stehen vor einem Comeback. Marcel Reichert fällt gelb-rot gesperrt aus, Oliver Kaschta ist verletzt.

Kreisliga A Köln: SV Bergfried Leverkusen – Südwest Köln. Drei Siege in Folge haben dazu geführt, dass Bergfried nicht nur die Auftaktniederlage gegen Hitdorf vergessen gemacht, sondern sich auch einen Platz in der Spitzengruppe erkämpft hat. Am Sonntag (15.30 Uhr) kommt der Tabellensiebte aus Köln, gegen den der SVB seine bislang hervorragende Abwehrarbeit bestätigen will. Die von Michael Opitz trainierte Mannschaft geht als Favorit an den Start.

DSK Köln – SV Schlebusch II. Beim Tabellenneunten in Köln wollen die Schlebuscher Reserve-Fußballer am Sonntag (15.30 Uhr) ihre Durststrecke beenden und im fünften Anlauf endlich den ersten Saisonsieg einfahren. „Dafür müssen wir aber die Fehleranzahl verringern und unsere Chancen konsequenter nutzen“, betont Trainer Marco Treubmann, der in personeller Hinsicht keine Probleme zu beklagen hat.

Rheindörfer Nord – SC Hitdorf. Um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, müssen die Hitdorfer am Sonntag (15 Uhr) die Auswärtsbegegnung beim nur durch den Rhein getrennten Nachbarn in Langel gewinnen. Der Elfte ist laut Trainer Udo Dornhaus überraschend schwach gestartet und verfügt über wesentlich mehr Qualität als bislang gezeigt. „Wichtig wird sein, dass wir uns schnell auf die äußeren Bedingungen wie deren Naturrasen einstellen“, sagt Dornhaus. Tim Richrath kehrt gegen seinen ehemaligen Verein in den Kader zurück, dafür hat sich Marlon Beckhoff in den Urlaub verabschiedet.

Mehr von RP ONLINE