Konstanze Klosterhalfen läuft im Finale in Zürich auf Platz zwei

Diamond League : Klosterhalfen läuft im Finale in Zürich auf Platz zwei

Konstanze Klosterhalfen hat am Donnerstagabend beim Diamond-League-Finale in Zürich über 1500 Meter in einem absoluten Weltklasse-Feld den zweiten Platz erreicht. Die 22-jährige Mittelstreckenläuferin des TSV Bayer 04 steigerte ihre Saisonbestleistung um 1,41 Sekunden auf 3:59,02 Minuten und verpasste den Hausrekord nur um eine Zehntelsekunde.

Mit einer Schlussrunde von 59 Sekunden übertrumpfte Klosterhalfen auf dem in der Leichtathletikszene legendären Zürcher Letzigrund sogar Weltrekordlerin Genzebe Dibaba (Äthiopien) – vor mit 25.000 Zuschauern ausverkauftem Haus und bei hervorragender Stimmung. Letztendlich musste die Leverkusenerin nur ihrer niederländischen Trainingspartnerin Sifan Hassan Vortritt gewähren.

„Ich weiß nicht, wie ich das geschafft habe“, sagte die Zweitplatzierte nach dem Rennen. „Ich fühlte mich einfach gut und die Atmosphäre war super“, erklärte Klosterhalfen. „Ich habe die gleichen Trainingsprogramme wie Sifan. Es gibt mir viel Kraft, mit ihr in der gleichen Gruppe zu trainieren“, fügte die sechsfache deutsche Rekordhalterin hinzu. Sie steht in der Weltbestenliste über 1500 Meter nun an sechster Stelle.

(dora)
Mehr von RP ONLINE