Klubchef Michael Kunz schwört FC Leverkusen neu auf die Saison ein

Fußball-Bezirksliga : Klubchef Kunz schwört den FCL neu auf die Saison ein

Nach dem 1:3 in Geyen hat es beim Bezirksligisten aus Leverkusen eine intensive Teamsitzung gegeben. Coach Kunz fordert von seinem Team, dass es weniger Karten sammelt. Am Sonntag trifft der FCL auf BW Köln.

Fußball, Bezirksliga: FC Leverkusen – BW Köln. Die 1:3-Auswärtsniederlage in Geyen wirkte in doppelter Hinsicht noch einige Tage nach bei den Fußballern des FC Leverkusen. Zum einen hatte der Klub wegen eines nicht gegebenen Freistoß-Treffers Einspruch gegen die Wertung eingelegt, zum anderen schwor Klubchef und Trainer Michael Kunz die Mannschaft in einer intensiven Team-Sitzung noch einmal neu ein.

„Ich bin guter Hoffnung, dass wir aus diesen Ereignissen gestärkt hervorgehen“, sagt Kunz, der vor allem das Thema Disziplin sehr hoch hing. In den vergangenen Partien sahen die Spieler eindeutig zu viele gelbe und auch gelb-rote Karten und schwächten damit ihre Mannschaft. „Wir müssen dringend eine andere Linie finden“, fordert der Coach, der mit seinem Team am Sonntag (15 Uhr) auf den Tabellenzehnten aus Köln trifft, gegen den sich die Fußballer vom Birkenberg unbedingt behaupten und einen neuen Anlauf Richtung Spitzenränge machen wollen. Dafür sind allerdings einige Siege in Folge notwendig. Kunz zufolge sei genug Qualität in der Mannschaft vorhanden – und auch die Stimmung gebe Anlass zum Optimismus.

Erkan Öztürk kehrt nach abgelaufener Sperre in den Kader zurück. Bei Liridon Hoxhaj ist die Spielberechtigung zwar auch wieder vorhanden, doch der Mittelfeldspieler plagt sich mit einem grippalen Infekt herum. Amine Azzizi, der am Wochenende des Feldes verwiesen wurde, muss dieses Wochenende zuschauen. Verstärkung erhält der FCL durch die Rückkehr von Athanasios Mentizis, der aus seinem Urlaub zurückgekehrt ist.

Mehr von RP ONLINE