1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Jakobs Team geht mit Zuversicht ins Derby

Lokalsport : Jakobs Team geht mit Zuversicht ins Derby

Der Sieg in Wuppertal gibt Leichlingens Basketballern Rückenwind. Heute empfängt der LTV Köln.

Der Leitspruch für Samstag heißt: "nachlegen". Mit dem 89:83-Erfolg in Wuppertal haben Leichlingens Basketballer einen wichtigen Schritt auf dem Weg aus der Krise gemacht. Als Ausgleich für die vier Niederlagen mit teilweise miserablen Leistungen reicht das aber noch nicht. Die Abstiegsgefahr ist Am Hammer weiterhin allgegenwärtig, der Vorsprung auf Platz elf beträgt lediglich zwei Zähler.

Dennoch ist die schlechte Stimmung der letzten Zeit mit den Rückschlägen und Verletzten-Meldungen nach dem ersten Auswärtssieg seit Februar bei Trainer Björn Jakob wieder vorsichtiger Zuversicht gewichen, Hoffnung machte besonders die zuletzt häufig und zurecht gescholtene Leichlinger Offensive: "Der Anschluss ans Mittelfeld ist bis Weihnachten realistisch. Wir haben noch zwei Möglichkeiten für einen Sieg."

Die erste gibt es heute gegen die Reserve der RheinStars Köln (19 Uhr). Genau wie Wuppertal sind die Domstädter ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga. Köln hat zuletzt dreimal gepatzt und Verstärkung von oben wird es wohl auch keine geben, da das Erstligateam ebenfalls heute ran muss. Dennoch ist die Aufbruchstimmung beim LTV noch nicht so groß, dass sich die Blütenstädter vor der Partie gegen den Tabellen-Zehnten als klarer Favorit sehen würden.

Der Wunsch, im letzten Spiel Am Hammer in diesem Jahr den dritten Heimsieg einzufahren, ist groß. "Gegen die Zweite aus Düsseldorf hat es vor zwei Wochen nicht geklappt, dann eben jetzt gegen die Zweite aus Köln", sagt Jakob. Auch personell deutet sich Entspannung an: Moritz Thimm, Christoph Wodaege, Kai Behrmann, Lars Heischmann sowie Jannis Nevermann fehlten zuletzt. Zumindest bei den letzten beiden steht eine Rückkehr in den Kader bevor.

(sl)