1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Hockey-Teams des RTHC kehren ohne Punkte nach Hause

Lokalsport : Hockey-Teams des RTHC kehren ohne Punkte nach Hause

Die Damen des RTHC Leverkusen haben im Aufstiegskampf der Hockey-Regionalliga die Spitzenposition verloren. Bei der zweiten Mannschaft von Uhlenhorst Mülheim unterlag der RTHC mit 1:2 (0:2) und macht damit das Rennen zur Zweiten Liga spannender.

Bei der Bundesliga-Reserve der Mülheimerinnen lag die Mannschaft von Volker Fried nach zwei individuellen Fehlern bereits früh zurück, was den Trainer ärgerte. "In der Anfangsphase waren wir noch gar nicht richtig im Spiel. Uhlenhorst war eiskalt und hat uns zwei Mal auf dem falschen Fuß erwischt", sagte er.

Mit zunehmender Dauer stabilisierte sich das Leverkusener Spiel aber, was vor allem in der Defensive zu mehr Ruhe führte. Auch in der Offensive klappte mehr, so dass der Anschlusstreffer - unmittelbar nach dem Seitenwechsel - durch Madita Tautz folgerichtig war. "Das Tor war über mehrere Stationen richtig schön herausgespielt", sagte Fried, dessen Team auch mehrfach die Chance zum 2:2 hatte, aber immer wieder kurz davor scheiterte. Dennoch hatte der Coach für sein Team ein Lob parat: "Weitere Treffer lagen immer wieder in der Luft. Leider hat es am Ende nicht geklappt. Trotzdem war die Leistung hinten raus absolut in Ordnung. Da mache ich mir für die nächsten Spiele keine Sorgen. Wir haben noch alle Teams vor der eigenen Flinte."

Unterdessen haben die Herren des RTHC Leverkusen das Oberliga-Auswärtsspiel beim Marienburger SC mit 0:4 (0:1) verloren. Vor allem in der ersten Hälfte spielte der RTHC trotz der schwül-warmen Temperaturen munter mit, war in den entscheidenden Momenten aber nicht abgeklärt genug und lud den MSC immer wieder zu gefährlichen Kontern ein. Diese führten nach dem Seitenwechsel zu schnellen Toren, die das Spiel letztlich entschieden.

Sebastian Bieding sah ebenfalls zwei grundlegend verschiedene Halbzeiten. "Wenn wir nur die zweite Hälfte betrachten, haben wir völlig verdient verloren. In den ersten 35 Minuten haben wir viel investiert, jedoch ohne daraus Kapital zu schlagen. Insgesamt hat die Einstellung nicht ausgereicht, um hier Punkte zu holen", sagte der Oberliga-Trainer des RTHC.

Am kommenden Pfingstwochenende haben die beiden höchsten Leverkusener Hockey-Teams - ebenso wie alle anderen RTHC-Mannschaften - spielfrei.

(knü-)