Lokalsport: Hockey: noch 140 Minuten bis zur 2. Liga

Lokalsport: Hockey: noch 140 Minuten bis zur 2. Liga

Volker Fried hat morgen einen üblichen und langen Hockey-Tag vor sich. Der Frauen-Cheftrainer des RTHC Leverkusen coacht um 10 Uhr die weibliche B-Jugend, beobachtet um 12 Uhr die Regionalliga-Partie der Damen von Rot-Weiß Köln gegen ETuF Essen, und um 16 Uhr wird es dann für sein Regionalliga-Team am Kurtekotten gegen den HC Velbert ernst.

Dass der 55-Jährige überdies auch selbst noch sehr versiert ist im Umgang mit dem Hockey-Stock, zeigt der Olympiasieger von Barcelona 1992 um 18 Uhr beim Spiel der zweiten Herren des RTHC.

Fried hat für morgen aber eine klare Priorität: Er möchte mit seinen Damen endlich den Aufstieg in die Zweite Bundesliga schaffen. Nach dem haarscharf verpassten Aufstieg im Vorjahr, sind die Leverkusenerinnen diesmal noch 140 Minuten von der Rückkehr entfernt. Gelingen an den letzten beiden Spieltagen zwei Siege, ist der RTHC Regionalliga-Meister.

  • Lokalsport : Volles Programm für Hockey-Trainer Fried

Morgen steht zunächst ein vermeintlich leichtes Spiel auf dem Programm, zu Gast ist mit dem HC Velbert der Tabellenletzte und designierte Absteiger. Fried gibt seiner Mannschaft eine klare Ansage mit auf den Weg: "Mit unserem Anspruch wäre alles andere als ein Sieg eine große Enttäuschung." Personell kann Leverkusen fast aus dem Vollen schöpfen, einzig Stürmerin Anne Rings fehlt wegen schulischer Verpflichtungen.

Die Oberligaherren des RTHC bestreiten morgen ebenfalls ihr vorletztes Saisonspiel. Um 12 Uhr spielt die Mannschaft von Trainer Sebastian Folkers beim HTC SW Bonn und könnte sich auf Platz zwei verbessern.

(knue)
Mehr von RP ONLINE