1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Handball: TV Witzhelden entscheidet Spitzenspiel für sich

Handball in der Region : TV Witzhelden entscheidet Spitzenspiel für sich

Die Bezirksliga-Handballer aus dem Höhendorf setzen sich nach der Pause klar mit 29:24 gegen den Lüttringhauser TV durch.

Handball, Bezirksliga: TV Witzhelden – Lüttringhauser TV 29:24 (12:13). Trotz eines knappen Halbzeitrückstands behielten die Witzheldener im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Remscheid die Nerven und setzten sich am Ende sogar ziemlich deutlich gegen den Verfolger durch. „Ich bin sehr zufrieden, denn unser Matchplan ist voll aufgegangen“, sagte Trainer Rainer Hantusch. Selbst eine frühe Rote Karte gegen den Innenblockspieler Jens Cornelsen kompensierten die Hausherren und sicherten sich mit einer starken Kollektivleistung die beiden Punkte.

TVW Mientus – Jannes (2), Schmidt (1/1), Will, Hepp (7), J. Kühl (5/2), Cengiz (4), Adam (4), Mrosek, Friedrich (3), Cornelsen, Empersmann (3).

Oberliga: MTV Köln 1850 – TuS 82 Opladen II 25:29 (11:15). Nach dem zweiten Sieg in Serie fehlen Opladens Reserve-Handballern nur noch zwei Punkte zu einem Nichtabstiegsplatz. Beim Tabellenneunten in Köln überzeugte allen voran Torhüter David Schöpper. Mit elf Treffern war Timm Kreutzer der auffälligste Feldspieler. „Insgesamt war das aber eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Vor allem die Phase nach der Pause, als wir von 15:13 auf 22:15 davongezogen sind, war für uns entscheidend“, betonte Trainer Dennis Breuer.

TuS 82 II Schöpper, Björn Selle – Lintz, Benger (2), Zebralla, Hindrichs (6), Maurer, Kreutzer (11/3), Flemm (4), Gerresheim (4), Schuster (1), Munkel (1).

Verbandsliga: MTV Köln 1850 II – TuS Rheindorf 25:20 (12:9). Gäste-Trainer Rene Hosan war mit der Leistung seiner Mannschaft trotz der Niederlage in der Domstadt nicht unzufrieden. „Ich habe gute Torhüter mit einer stabilen Abwehr davor gesehen. Auch im Angriff erspielen wir uns gute Chancen“, sagte der Rheindorfer Coach. Er sieht derzeit in der Chancenverwertung die größten Defizite bei seinem Team. Insgesamt verwarfen die Rheindorfer auch in der Partie bei der MTV-Reserve 15 freie Bälle.

TuS C. Schmitz, Weinert – Müller, Hardt (2), Grimmiger, L. Bolten (6/2), Lenhof (1), Ante, Dohmann, Sümercan (2), M. Bergner (3), J. Bergner (4), Schmid, Scherder (2).