1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Handball: Nitsches Treffer sichert TuS Opladen II den Sieg

Handball in der Region : Nitsches Treffer sichert Opladens Sieg

Kurz vor der Schlusssirene trifft Karl Nitsche für die Reserve des TuS Opladen zum 25:24 in Longerich. Rheindorf gewinnt ebenfalls, Witzhelden muss sich geschlagen geben.

Handball, Oberliga: Longericher SC II – TuS 82 Opladen II 24:25 (10:11). Trotz einer schwierigen Trainingswoche feierten die Opladener Reserve-Handballer einen wichtigen Sieg. Im prestigeträchtigen Nachbarschaftsduell setzte sich die von Stefan Scharfenberg trainierte Mannschaft in Köln-Longerich durch und behauptete den dritten Tabellenrang. „Ich bin super zufrieden und glücklich mit diesem Auftritt. Wir haben von Anfang an den Kampf angenommen. In der Schlussphase hatten wir auch eine Portion Glück, aber der Sieg spricht für die tolle Entwicklung der Mannschaft“, betonte der Übungsleiter. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff führten die Opladener recht klar (16:20), doch in einer hektischen Schlussphase erkämpften sich die Longericher das 24:24, ehe Karl Nitsche mit seinem sechsten Treffer den Auswärtssieg 13 Sekunden vor dem Ende perfekt machte.

TuS 82 II Trögel – Nitsche (6), Graulich (1), Wendler (3), Völl (2), T. Meuser (3), Kümper, Gerresheim (7), Hölzer, Munkel (1), N. Meuser (1), Dambacher (1).

  • Unterstützt durch einen starken Innenblock mit
    Handball, Verbandsliga : Klare Heimsiege für die Lintorfer Teams
  • Der TSV Kaldenkirchen verteidigte am Wochenende
    Handball-Verbandsliga : Sieg für Kaldenkirchen, Rückschlag für Lürrip
  • Opladens Luca Marré visiert konzentriert den
    Basketball, 2. Frauen-Bundesliga : BBZ Opladen zieht als Zweiter in die Aufstiegs-Play-offs ein

Verbandsliga: TuS Rheindorf – VfL Bardenberg 24:21 (10:8). Ihren vierten Saisonsieg feierten die Rheindorfer gegen den direkten Konkurrenten aus Würselen. Gestützt von einer sehr stabilen Abwehr und einem gut aufgelegten Christian Schmitz zwischen den Pfosten erkämpften sich die Schützlinge von Trainer Rene Hosan den Erfolg. Nur in der ersten Viertelstunde lagen die TuS-Akteure im Rückstand, ansonsten diktierten vor allem die treffsicheren Bergner-Brüder Mathis und Jonas das Geschehen.

TuS Rheindorf C. Schmitz – Frey (1), Bohnen, Hardt (4), Selle (1), Feld, Ante (2), Dohmann (1), Sümercan (2), M. Bergner (6), J. Bergner (4), Schmid, Lange, Scherder (3).

Landesliga: TV Witzhelden – Bergische Panther III 22:25 (10:14). Bis zum 5:5 in der Anfangsphase hielten die Witzheldener mit, danach zogen die Gäste aus Burscheid auf und davon. Bei Spieltempo und Einsatzbereitschaft gab es einen deutlichen Unterschied zwischen den Teams. Dennoch versuchten die Hausherren alles und konnten in der Schlussphase bis auf zwei Tore verkürzen. „Das war aber so ein Spiel, in dem man noch ewig hätte weiterspielen können und wir hatten es trotzdem nicht gedreht“, sagte TVW-Geschäftsführer Niklas Empersmann. Jetzt steht für das Witzheldener Team eine Englische Woche an. Am Donnerstag geht es beim Ohligser TV weiter und am Sonntag folgt das Heimspiel gegen die HSG Rade/Herbeck.

TVW Jagla, Beckmann – Würz (4), Jannes (3), Nemitz (1), Hepp (4), Kühl (3/3), Will (2), Adam, Cornelsen (2), Empersmann, Körner (3).

Ausfälle Die Begegnungen des TSV Bayer 04 Leverkusen II in der 3. Frauen-Liga sowie die der beiden Frauen-Oberligisten TV Witzhelden und DJK Leverkusen fielen aufgrund von Corona-Fällen bei den jeweiligen Gegnerinnen aus.