Lokalsport: Hagedorn hofft auf Sieg im Duell der Ex-Meister

Lokalsport: Hagedorn hofft auf Sieg im Duell der Ex-Meister

Von den großen Tagen ihrer Vorgängerklubs sind die Fußballerinnen des 1. FFC Niederkirchen und die von Bayer 04 deutlich mehr als eine Liga entfernt. Das Treffen des Meisters von 1993 (damals als TuS Niederkirchen) und des neunfachen Champions (noch als SSG 09 Bergisch Gladbach) findet am Sonntag in der Südstaffel der 2. Bundesliga statt. Anstoß ist um 14 Uhr. Zumindest die Leverkusenerinnen haben jedoch die Ambitionen und die Chance, nach nur einem Jahr Abwesenheit wieder dem Oberhaus anzugehören.

Der klare Favorit hat sich für den Rückrundenstart viel vorgenommen - und setzt dabei auf die vielversprechenden Ansätze, die vergangene Woche im Nachholspiel gegen Sindelfingen zu besichtigen waren. Da setzte das Team von Trainerin Verena Hagedorn ein sportliches Ausrufezeichen, gewann mit 6:1 und ist dem einzigen Aufstiegskonkurrenten Saarbrücken dadurch sehr nahe gekommen. Nicht nur das reine Resultat, sondern auch die Art und Weise, wie es gelang, bereitete der ehemaligen Nationalspielerin Freude.

"Klar haben wir nicht fehlerfrei gespielt, aber wir haben deutlich weniger Fehler gemacht und endlich wieder Tore aus dem Spiel heraus erzielt", sagt sie. So dürfe es gerne weitergehen, erklärt die Leverkusener Übungsleiterin. Eine wichtige Rolle können und sollen dabei auch die beiden Winter-Zugänge spielen. Gegen Sindelfingen krönte Rückkehrerin Katharina Prinz ihre starke Leistung mit einem Treffer und auch Louise Ringsing deutete ihre Klasse an.

  • Lokalsport : Fußballerinnen starten als Top-Favorit in die Saison

"An den beiden werden wir noch viel Freude haben", sagt Hagedorn. In Niederkirchen muss sie neben den Langzeitverletzten auch weiter auf Merle Barth und Barbara Reger verzichten.

(kre)