Lokalsport: Gold-Triple für Leverkusener Ruderer

Lokalsport: Gold-Triple für Leverkusener Ruderer

Bei den Deutschen Meisterschaften in Salzgitter präsentieren sich die Athleten des RTHC in Bestform.

Die Erfolgsserie der Ruderer des RTHC reißt nicht ab. Nach den Erfolgen bei den NRW-Landesmeisterschaften mit drei Goldmedaillen haben die Athleten nun auch bei den Deutschen Meisterschaften in Salzgitter ihr Können unter Beweis gestellt.

RTHC-Ruderer Fabian Weiler siegte mit Dominik Drüke (TVK Essen) im Männer-Doppelzweier über 1000 Meter. Beide gehörten auch zum erfolgreichen Doppelvierer, in dem sie gemeinsam mit mit Heiner Schwartz und Michael Weppelmann einen knappen Sieg erruderten - sehr zur Freude von RTHC-Cheftrainer Ralf Müller. Gold sicherte sich auch RTHC-Ruderer Felix Krane im Achter als Teil der überregionalen Renngemeinschaft aus Berlin, Dorsten, Wandsbek, Celle, Leverkusen, Ratzeburg, Rheinfelden und Treis-Karden. Auf der Sprintdistanz (400 Meter) gewannen Gero Mimberg, Weppelmann, Weiler und Schwartz im RTHC-Doppelvierer Bronze.

  • Lokalsport : Ruderer des RTHC werden drei Mal NRW-Meister

Bei der Weltmeisterschaft im Küstenrudern war RTHC-Ruderer Thorsten Jonischkeit einziger Starter für Deutschland. Im französischen Thonon-les Bains erreichte er das A-Finale des Männer-Einers über sechs Kilometer. Dort erreichte er angesichts der sehr starken Konkurrenz einen zufriedenstellenden 17. Platz.

(sb)