1. NRW
  2. Städte
  3. Leverkusen
  4. Sport Leverkusen und Leichlingen

Lokalsport: Giants wollen jetzt auch offensiv Akzente setzen

Lokalsport : Giants wollen jetzt auch offensiv Akzente setzen

Bei den Dragons Rhöndorf erwartet die Basketballer des von Achim Kuczmann trainierten Leverkusener Zweitligisten (ProB) heute Abend ab 19 Uhr ein echter Prüfstein. Defensiv ist das Team gut gerüstet.

Die Analyse der Auftaktpartie zur ProB-Saison hat der Trainerstab der Bayer Giants um Achim Kuczmann schnell abgehakt. "Mit der Verteidigung waren wir sehr zufrieden", sagt der Coach. "Nach dem letzten Viertel hatten wir 59 Gegenpunkte. Damit gewinnst du Spiele." Gleichzeitig aber haben die Leverkusener auch nur 59 Zähler erzielt, so dass die Partie gegen die KIT SC Gequos Karlsruhe erst nach Verlängerung an die Gastgeber ging. Das soll sich heute Abend (19 Uhr) bei den Dragons Rhöndorf in Bad Honnef ändern.

Dass die Giants in der Lage sind, viele Punkte zu erzielen, haben sie in der Schlussphase gegen Karlsruhe bereits bewiesen. 18 Punkte in der fünfminütigen Verlängerung sind in etwa so gigantisch, wie sich die Truppe das auch gegen die Dragons erhofft. Eine große Herausforderung, schließlich hat Rhöndorf am ersten Spieltag souverän mit 72:55 bei der TG s.Oliver Würzburg gewonnen. "Die Rhöndorfer waren komplett und haben hohe Qualität gezeigt", sagt Kuczmann. "Wobei Würzburg wohl auch nicht so stark war."

  • Lokalsport : Giants verpflichten Flügelspieler Blass aus Rhöndorf
  • Lokalsport : Blessig und Kuczmann bleiben bei den Bayer Giants
  • Lokalsport : Serie der Giants in Leichlingen reißt

Mit einem Gegner in Bestbesetzung müssen die Giants auch heute rechnen. Zwar kooperieren die Bad Honnefer seit dieser Saison intensiv mit dem Bundesligisten Telekom Baskets Bonn, aber Kuczmann rechnet nicht damit, dass häufig Spieler abgestellt werden müssen: "Es gibt aber wohl einige, die dort jetzt zusätzlich trainieren." Die Bonner bestreiten in diesen Tagen zwei Partien in der Champions-League-Qualifikatkon gegen Kataja Basket und hätten also zumindest den Bedarf eines breiten Kaders.

Leistungsträger bei den Dragons Rhöndorf ist - wie in der ProB häufig - ein Zugang aus den Vereinigten Staaten. Kameron Taylor, der auch in der ProA schon erfolgreich spielte, markierte im Auftaktduell 24 Punkte bei einer 50-prozentigen Trefferquote aus dem Feld. "Entscheidend ist außerdem Viktor Frankl-Maus", sagt der Trainer. Der Spielmacher ist in Bad Honnef als Kapitän etabliert und hat damit großen Anteil, dass seine Mannschaft Bayer seit Jahren konsequent in eigener Halle schlägt.

Kuczmann ist überzeugt, dass sein Team die Rhöndorfer nun stoppen kann: "Unsere aggressive Manndeckung hat sehr gut funktioniert, und wir können durch die Breite unseres Kaders oft genug wechseln, damit es keine konditionellen Probleme gibt". Darauf setzt der Trainer auch in Bad Honnef. "Wobei man sich immer etwas vornehmen kann, aber das Spiel dann ganz anders läuft. Wir sind natürlich auch bereit, mal eine Zonenverteidigung einzustreuen, wenn es die Situation erfordert."

Personell haben die Giants derzeit kaum Sorgen. Tim Schönborn und Olegas Legankovas mussten aufgrund von Erkältungen geschont werden, sollen aber am Wochenende spielen. Zu gerne würde der Coach diesmal nicht bis zur Verlängerung warten, ehe seine Basketballer am Korb Effizienz zeigen. Der Druck des ersten Heimspiels entfällt in der kleinen Rhöndorfer Halle am Menzenberg, dem sogenannten DragonDome, jedenfalls.

Kuczmann: "Die Stimmung wird gut sein - auch wenn die Leute zum Großteil gegen uns sind". Einige hiesige Unterstützer sind aber auch da. Schließlich fährt ein Fanbus mit zum Auswärtsspiel.

(trd)