Basketball Giants-Krise spitzt sich zu

Den Stuhl, der am Spielfeldrand für ihn reserviert ist, nutzt Chris Martin eigentlich nie. Auch wenn der Spielertrainer der Bayer Giants nach seiner Bandscheiben-OP derzeit nicht selbst auf dem Parkett aushelfen kann, zieht er es doch meistens vor, seine Spieler stehend 40 Minuten lang nach vorne zu treiben.

Am Samstag dagegen, bei den UniRiesen Leipzig dürfte eben jener Stuhl zu Beginn des dritten Viertels dagegen äußerst verlockend gewesen sein. Da lag seine Mannschaft mit satten 30 Punkten (36:66) zurück.

Auch wenn die Giants das Resultat bis zum Ende ein wenig freundlicher gestalten, bedeutete das 79:95 (36:57) die vierte Niederlage in Serie. Dank der Ergebnisse der Konkurrenz beträgt der Rückstand auf den letzten Play-off-Rang weiterhin nur einen Sieg, doch ist die Krise unterm Bayer-Kreuz nicht mehr wegzudiskutieren. Von "richtungsweisend" und "Endspielcharakter" hatten Spieler wie Verantwortliche vor dem Duell beim Tabellennachbarn gesprochen, angekommen schien die Botschaft allerdings nicht.

Erst in der zweiten Halbzeit, als die Gastgeber mit der sicheren Führung im Rücken einen Gang zurückschalteten, fanden die Riesen vom Rhein ins Spiel. Davor stand in den ersten beiden Vierteln vor allem in der Verteidigung eine Katastrophenvorstellung, die auch nicht mit den personellen Schwierigkeiten durch das Fehlen von Moritz Thimm und Till Jöhnke zu erklären ist. Besonders Leipzigs Guard Monyea Pratt (29 Punkte) durfte unbehelligt agieren.

Die Giants hatten in Justin Eller zwar auch einen überragenden US-Boy in ihren Reihen, dessen 35 Punkte brachten indes auch nichts ein. Die Frage, ob der Kader über ausreichend Qualität verfügt, um Play-off-Ansprüche zu erfüllen, stellt sich offenkundig. "Wir selbst haben es uns zur Vorgabe gemacht, aus den letzten drei Spielen zwei Siege zu holen", sagt Sven Hartmann, "daran wollen wir uns auch messen lassen."

Giants: Brauer (12), Michael (12), Sadek (6), Eller (35), Engel (10), Monse (4), Hennel.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort