Basketball : Giants holen dritten US-Amerikaner

Der 22-jährige Dreierspezialist Marc Sonnen kommt zunächst bis Jahresende.

Die Basketballer der Bayer Giants haben im 22-Jährigen Marc Sonnen einen dritten US-Amerikaner nach Jack Eggleston und Tony Watson ab 1. September unter Vertrag genommen. Allerdings, so verkündete der Leverkusener ProA-Ligist am Dienstag, sei die Verpflichtung von Sonnen zunächst einmal bis Ende des Jahres befristet. "Die Finanzierung für diesen Zeitraum ist über externe Sponsorenpartner gesichert", teilte der TSV Bayer 04 mit.

Sonnen ist ein Shooting Guard aus Northern Iowa und gilt als exzellenter Distanzschütze. "Es ist ja nichts neues, dass wir auch über unsere Distanzwürfe versuchen, die Spiele zu gewinnen. Daher haben wir genauso so einen Spielertypen gesucht", sagte Giants-Trainer Achim Kuczmann. Sonnens weitere Qualitäten liegen in einer aggressiven Defensivarbeit und fast schon traumwandlerischer Ruhe von der Freiwurflinie. In der vergangenen Spielzeit verwandelte er 28 von 29 Freiwürfen. "Bei dem Fehlwurf kam mir eine Fliege ins Auge", sagt Sonnen mit einem Schmunzeln. Der US-Boy hatte nach Informationen unserer Redaktion auch Angebote von anderen ProA-Clubs vorliegen.

Der Kader der Bayer Giants umfasst damit aktuell folgende Spieler: Marc Sonnen, Tony Watson, Jack Eggleston, Ben Spöler, Lucas Welling, Oleg Legankovas, Götz Twiehoff, Marc Rass, Kai Behrmann, Michael Kuczmann und Nickolai Hallmann.

(klü)
Mehr von RP ONLINE